22. Februar 2006 · Quelle: FREIe HEIDe

Protestpost für den 28.2.06 zum Bombodrom

Am 28. Feb­ru­ar 2006 wird sich der Bun­desvertei­di­gungsmin­is­ter Franz Josef Jung (CDU) mit den Min­is­ter­präsi­den­ten von Meck­len­burg-Vor­pom­mern, Har­ald Ringstorff (SPD), und Bran­de­nurg, Matthias Platzeck (SPD) zum Gespräch über den Luft-Boden-Schieß­platz in der Kyritz-Rup­pin­er Hei­de — auch als Bom­bo­drom bekan­nt — treffen.

Nach­dem das Vertei­di­gungsmin­is­teri­um bere­its im Dezem­ber 2005 beim Ver­wal­tungs­gericht in Pots­dam 5 einst­weilige Anord­nun­gen zur sofor­ti­gen Nutzung des Gelän­des beantragt hat, scheint die Posi­tion vom Vertei­di­gungsmin­is­ter Jung recht fest­gelegt zu sein.
Mehr dazu im Mor­gen­post-Artikel ““Bom­bo­drom” bleibt trotz Eilanträ­gen außer Betrieb” vom 6.01.06
<a href=“http://morgenpost.berlin1.de/content/2006/01/06/brandenburg/802502.html

>http://morgenpost.berlin1.de/content/2006/01/06/brandenburg/802502.html

Ein neues Fluglär­mgutacht­en geht hinge­gen von erhe­blichen Belas­tun­gen für die Bevölkerung aus, bis hin zu gesund­heitlichen Schä­den auf­grund von Schallpegeln von über 115 Dez­i­bel bei Tief­flü­gen in 150 m Flughöhe.
Mehr dazu im Artikel “Fluglär­mgutacht­en liegt jet­zt vor” der MAZ vom 18.02.06: <a href=“http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/10651747/61299/

>http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/10651747/61299/

Die Min­is­ter­präsi­den­ten der Län­der Meck­len­burg-Vor­pom­mern und Bran­den­burg bekräftigten in let­zter Zeit zwar die Hal­tung, das eine mil­itärische Nutzung der Kyritz-Rup­pin­er Hei­de im Nor­den Bran­den­burgs erhe­blichen Schaden für die Touris­mus­re­gion Süd­meck­len­burg / Nord­bran­den­burg bedeuten würde, doch bei Poli­tik­ern sind faule Kom­pro­misse keine Sel­tenheit! Matthias Platzeck ist als SPD-Bun­desvor­sitzen­der in ein­er Dop­pel­funk­tion beim Gespräch, der ehe­ma­lige Vertei­di­gungsmin­is­ter und jet­zige SPD-Frak­tionsvor­sitzende im Bun­destag, Peter Struck, sprach sich in jüng­ster Zeit wieder­holt für die mil­itärische Nutzung des Bom­bo­droms aus. Was ist Her­rn Platzeck da näher, Hemd oder Hose — Land Bran­den­burg oder Bund?

Poli­tik­er brauchen Druck vom Bürger.
Bitte stärken Sie Her­rn Platzeck und Her­rn Ringstorff den Rück­en zu einem klaren “NEIN zum BOMBODROM”. Wir kön­nen keinen faulen Kom­pro­miss gebrauchen! Schreiben Sie Briefe oder E‑mails an die aufge­führten Adressen:

Mail-Add von Franz Josef Jung: franz-josef.jung@bundestag.de

Dr. Har­ald Ringstorff, MdL

Wariner Str. 1a

19412 Brüel

Tele­fon: 038483/28030

Tele­fax: 038483/28030

E‑Mail: Harald.Ringstorff@spd.landtag-mv.de

Bürg­er­büro des Ministerpräsidenten

Matthias Platzeck

Post­fach 60 10 51

14410 Potsdam

eigene Home­page nachricht@matthiasplatzeck.de

Bun­desSPD parteivorstand@spd.de

Min­is­ter­präsi­dent buergerbuero@stk.brandenburg.de

Die näch­ste Protestver­anstal­tung find­et am Oster­son­ntag, 16.04.2006, wie immer in Fret­z­dorf (A24 Abfahrt Herzsprung oder Regional­ex­press 6 — Berlin-Witt­stock) um 14.00 Uhr vor der Kirche statt.

www.bombodrom.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Beiträge aus der Region

Die heuti­gen Veröf­fentlichun­gen von Frag­Den­Staat, rbb und dem ARD-Poli­tik­magazin Kon­traste führen vor Augen, zu welchen frag­würdi­gen Mit­teln das Bran­den­burg­er Innen­min­is­teri­um greift, um den Bau eines  Abschiebezen­trums am BER durchzusetzen.
Das Bünd­nis “Abschiebezen­trum BER ver­hin­dern” startet heute (04.07.2022) eine
Online-Aktionswoche gegen “Hard­er und Part­ner” – der Abschiebein­vestor soll das
geplante Abschiebezen­trum am Flughafen BER bauen.
Neu­rup­pin — hier­mit möcht­en wir euch gern am Fre­itag, den 01. Juli 2022 ab 15 Uhr, anlässlich des 30. Todestages des damals Woh­nungslosen Lehrer Emil Wend­land zu den Gedenkver­anstal­tung in Neu­rup­pin ein­laden und hof­fen auf eine bre­ite Beteiligung.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot