26. Februar 2004 · Quelle: BM

Prozess gegen rechte Schläger

Frank­furt (O.) — Mehr als ein Jahr nach­dem der Jor­danier Issam A. in Frank­furt (O.) auf dem Haupt­bahn­hof von zwei rechts­gerichteten Schlägern über die Gleise gehet­zt wor­den ist, müssen sich die Täter seit gestern vor dem Amts­gericht Frank­furt (O.) ver­ant­worten. Ankläger Ulrich Scherd­ing wirft
Mar­cel G. (20) und Enri­co F. (20) vor, ihr 26-jähriges Opfer über den Bahn­hof gehet­zt und anschließend ver­prügelt zu haben. Beson­ders bit­ter: Issam A. wollte eigentlich nach Frank­furt am Main, war am Berlin­er Bahn­hof Zoo jedoch in den falschen Zug gestiegen. Vor Gericht bestrit­ten die bei­den gestern zunächst, den Jor­danier geschla­gen zu haben. Mar­cel G. sagte, er habe A. verse­hentlich geschub­st.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot