13. Dezember 2007 · Quelle: Opferperspektive

Prozess in Oranienburg

Die Angeklagten sollen einen Türken in Hen­nigs­dorf ange­grif­f­en haben.
Sie müssen sich am Don­ner­stag, den 13.12.2007 vor dem Amtsgericht
Oranien­burg verantworten.

In der Nacht zum 31. August vorigen Jahres kam es zu ein­er verbalen
Auseinan­der­set­zung in einem Hen­nigs­dor­fer Imbiss, bei der rassistische
Sprüche gefall­en sein sollen. Anschließend sollen die drei Angeklagten
Zeu­gen­bericht­en zufolge vor der Tür ran­daliert haben. Der Angestellte
Feh­mi D. ver­ließ daraufhin den Imbiss, um die Sit­u­a­tion zu klären. Dabei
wurde er von min­destens ein­er Flasche am Hin­terkopf getroffen.

Herr D. wurde sofort ohn­mächtig, erlitt eine schwere Schädel­frak­tur und
war tage­lang nicht vernehmungs­fähig. Nach ein­er Oper­a­tion befind­et sich
der 25-Jährige immer noch in Reha-Maß­nah­men. Min­destens ein­er der Täter,
der 19-jährige Chris­t­ian W., gehört zur recht­sex­tremen Szene im
Land­kreis Ober­hav­el; er soll ein­er der führen­den Mit­glieder der
»Inter­es­sen­ge­mein­schaft Sturm Oranien­burg« gewe­sen sein.

Der Prozess sollte ursprünglich am 28. August dieses Jahres stattfinden,
war jedoch vertagt wor­den, weil zwei der Angeklagten ohne anwaltliche
Vertre­tung erschienen waren.

Der Prozess begin­nt um 9.00 Uhr im Saal 1 des Amts­gerichts Oranienburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Sam­stag, 10.07.21, 14:00 Uhr, Oranien­burg: Dieses Jahr jährt sich der Todestag von Erich Müh­sam zum 87ten Mal. Er wurde 1934 im KZ Oranien­burg von Faschis­ten grausam gefoltert und ermordet.
Gün­ter Morsch Gün­ter Morsch und der Kampf gegen den Recht­sex­trem­is­mus: Der His­torik­er hat die Gedenkstätte und Muse­um Sach­sen­hausen geleitet.
Am 15. und 22. Sep­tem­ber fand ein Prozess am Amts­gericht Oranien­burg statt, bei dem ein ras­sis­tisch motiviert­er Angriff auf einen Paket­boten aus dem Sep­tem­ber ver­gan­genen Jahres ver­han­delt wurde. Das Gericht sah es als erwiesen an, …

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot