28. Februar 2006 · Quelle: opferperspektive

Prozess wegen rechtem Angriff auf Dorffest Flieth-Stegelitz

Am Don­ner­stag, den 2. März 2006, begin­nt um 9.00 Uhr am Amts­gericht Pren­zlau, Baus­traße 37, Saal 114 ein Prozess gegen mehrere rechte Gewalt­täter. Den Angeklagten wird vorge­wor­fen, am 12. Juni 2004 am Rande eines Dorffestes in Fli­eth-Stegelitz eine Gruppe von Punks ange­grif­f­en und ver­let­zt zu haben.

Kaum auf dem Dorffest ange­langt, wurde die zehnköp­fige Gruppe Jugendlich­er, darunter mehrere Punks, mit recht­en Sprüchen beschimpft: sie seien »Abschaum«, sie wür­den sich nicht waschen, sie wür­den stinken. Einem 18-jähri­gen Punk wurde ange­dro­ht, ihm »den Rock« abzuschnei­den. Dann stürzten sich die Recht­en auf die Punks und schlu­gen und trat­en sie. Als ein 15-Jähriger zu Boden gestoßen wurde und auf dem Boden liegend von drei Recht­en getreten wurde, gelang es den Punks, die Angreifer mit CS-Gas zurück­zuschla­gen und die Flucht zu ergreifen.

Von der hinzuk­om­menden Polizei fühlte sich die Gruppe der Opfer wie Tatverdächtige behan­delt. Ein­er der Polizis­ten soll gesagt haben: »Über­all, wo ihr seid, gibt’s Ärg­er. Ihr werdet schon nicht unschuldig sein.« Die Vor­würfe kon­nten in einem späteren Klärungs­ge­spräch mit der Polizei weit­ge­hend gek­lärt werden.

Der Prozess wird am 6. und 13. März fortgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Infori­ot — Zum “Tag der Deutschen Ein­heiT” ruft „Der III. Weg“ zu ein­er großen Demon­stra­tion nach Berlin-Hohen­schön­hausen. Ganz vorne mit dabei wer­den Neon­azis aus Bran­den­burg sein. 
Die Ini­tia­tive für einen Gedenko­rt ehe­ma­liges KZ Uck­er­mark e.V. arbeit­et daran, die Geschichte des ehe­ma­li­gen Jugend­konzen­tra­tionslagers zu erforschen, Kon­takt zu Über­leben­den und ihren Ange­höri­gen zu suchen und zu erhal­ten und auf dem Gelände einen würdi­gen Gedenko­rt zu gestal­ten. Ein Teil dieser Arbeit sind jährlich stat­tfind­ende Bau- und Begegnungscamps.
Am Sam­stag den 20.06.2020, also diesen Sam­stag, wird in Tem­plin eine Demon­stra­tion der AfD stat­tfind­en. Wie auch schon im Mai in Pren­zlau wird dabei nichts weit­er als rechte Het­ze propagiert. Wir sagen Nein! 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot