5. Mai 2003 · Quelle: MAZ

Randalierende Fußballfans des Zuges verwiesen

Am Sonnabend um 20.46 Uhr wurde die Polizei in Nauen durch Mitar­beit­er
der
Deutschen Bahn AG über ran­dalierende Fußball­fans im Region­alzug Cot­tbus
-
Wit­ten­berge informiert. Die Zug­be­glei­t­erin wurde durch die
alko­holisierten
Fans ver­bal attack­iert, und die benutzten Zugabteile wur­den stark
ver­schmutzt. Am Bahn­hof Nauen wur­den die Ran­dalier­er durch Mitar­beit­er
der
Bahn AG aus dem Zug ver­wiesen. Unter Begleitung von Polizei und
Bun­des­gren­zschutz und mit­tels Schienen­er­satzverkehr-Busse wur­den die
Fußball­fans an ihren Bes­tim­mung­sort gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Cot­tbus — Vor der Stadthalle in Cot­tbus haben sich am Sam­sta­gnach­mit­tag etwa 50 Per­so­n­en syrisch­er, syrisch-kur­dis­ch­er und deutsch­er Herkun­ft ver­sam­melt, um gemein­sam gegen den Ein­marsch der türkischen Armee in Nordsyrien zu demon­stri­eren.
Kundge­bung zum Inter­na­tionalen Tag zur Entkrim­i­nal­isierung von Schwanger­schaftsab­brüchen am Sam­stag 28. Sep­tem­ber 11 Uhr auf dem Heron­platz (am Stadt­brun­nen) in Cot­tbus
Kundge­bung zum Inter­na­tionalen Tag zur Entkrim­i­nal­isierung von Schwanger­schaftsab­brüchen am 28. Sep­tem­ber um 11 Uhr auf dem Heron­platz (am Stadt­brun­nen) in Cot­tbus

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot