28. Juli 2015 · Quelle: Bürgerinitiative Zossen zeigt Gesicht

Rassisten sind in Zossen unerwünscht

Am 1.8.2015 wollen Nazis vom soge­nan­nten „III. Weg“ in Zossen eine Kundge­bung abhal­ten. Mit ihrem Aufruf „Aus­län­der­stopp!“ soll gegen Flüchtlinge gehet­zt und Ras­sis­mus ver­bre­it­et wer­den.
Daher wollen wir gemein­sam an diesem Tag ein deut­lich­es Zeichen set­zen, dass wir uns der human­is­tis­chen Verpflich­tung, den Men­schen zu helfen, die vor Krieg und Gewalt fliehen, stellen wollen. Auf dem Mark­t­platz soll daher an diesem Tag eine friedliche Aktion gegen die Nazikundge­bung stat­tfind­en! Zudem wollen wir keine Ras­sis­ten in unser­er Stadt! Wir wollen auch keine Nazi­aufmärsche mehr in unser­er Stadt.

Tre­ff­punkt: 1.8.2015 um 9.30 Uhr Kirch­platz Zossen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot