4. Dezember 2008 · Quelle: Opferperspektive

Rassistische Gewalt — Prozess in Bernau

Am Dien­stag, den 8. Dezem­ber, wird der Prozess gegen zwei Män­ner
fort­ge­set­zt, die am 19. August 2007 den Deutschtürken Hasan K. vor der
Bernauer Diskothek »Musikzelt« ras­sis­tisch angepö­belt und schw­er
ver­let­zt haben sollen.

Bei einem ersten Gericht­ster­min im Sep­tem­ber dieses Jahres hat­te HasanK. in sein­er Zeu­ge­naus­sage beschrieben, wie er immer wieder aus ein­er Gruppe her­aus getreten und geschla­gen wor­den war, ohne dass die
Umste­hen­den ein­grif­f­en. Mit schw­er­wiegen­den Fol­gen: Ein
Kiefer­höh­len­bruch, Zahn­schä­den, Hämatome und Prel­lun­gen.

Die Angeklagten schwiegen zu den Vor­wür­fen. Auch Zeug­In­nen, die sich
nach eige­nen Aus­sagen in unmit­tel­bar­er Nähe zum Tat­geschehen aufge­hal­ten

hat­ten, kon­nten sich an fast nichts mehr erin­nern. Für den kom­menden Dien­stag sind deshalb weit­ere Zeu­gen geladen.

Die Ver­hand­lung begin­nt am Amts­gericht Bernau um 8.30 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Bericht zur Kundge­bung am 13. Sep­tem­ber in Bernau anlässlich ein­er Abschiebung von zwei Men­schen aus Barn­im nach Pak­istan.
Geflüchteter soll zum Straftäter erk­lärt wer­den — Kundge­bung vor dem
Amts­gericht Bernau am Di, 11. August 2020, 08:30 Uhr

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot