14. Februar 2002 · Quelle: berliner zeitung

Razzia bei Rechten in Königs Wusterhausen

Die Pots­damer Polizei hat am Mittwoch bei Razz­ien in Königs Wuster­hausen (Dahme-Spree­wald) Waf­fen sowie mehr als 200 rechts­gerichtete Ton­träger und Broschüren beschlagnahmt. Rund 100 Polizeibeamte hat­ten am Mor­gen die Woh­nun­gen von 17 Per­so­n­en der recht­en Szene durch­sucht. Unter anderem wur­den dabei eine Schreckschuss­waffe, ein Luft­druck­gewehr, ein Bajonett sowie Base­ballschläger und Schlagstöcke beschlagnahmt. Außer­dem fan­den die Fah­n­der eine weiße Kapuze des Ku-Klux-Klan und eine Reich­skriegs­flagge. Ein rechts­gerichteter 18-Jähriger, der eine Jugend­strafe nicht ange­treten hat­te, wurde festgenommen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Rund um den 25. Jahrestag des ras­sis­tis­chen Angriffs auf Noël Mar­tin find­et vom 13.–19. Juni 2021 eine Aktionswoche gegen Ras­sis­mus in Blanken­felde-Mahlow statt. Viele unter­schiedliche Organ­i­sa­tio­nen sind daran beteiligt.
Wir, die bei­den Pots­damer Anti­re­pres­sion­sstruk­turen, rufen euch dazu auf, noch inner­halb der bei­den kom­menden Monate einen Per­son­alausweis ohne gespe­icherte Fin­ger­ab­drücke zu beantragen.
In Gedenken an den antifaschis­tis­chen Wider­stand, die Opfer des Faschis­mus und Repres­sion find­et eine poli­tis­che Wan­derung durch Königs Wuster­hausen statt. Diese startet am Sam­stag, dem 06.06.2021 um 11:00 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz. 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot