9. September 2003 · Quelle: LR

Rechte kündigen Doppeldemo in Hoyerswerda und Cottbus an

Recht­sex­treme haben für Sam­stag, den 13. Dezem­ber, zwei Demon­stra­tio­nen in
der Region angekündigt. Auf ein­er recht­sex­tremen Seite im Inter­net rufen die
Recht­en ab 11 Uhr zur Demon­stra­tion in Hoy­er­swer­da und ab 15.30 Uhr in
Cot­tbus auf. Eine Teil­nahme an bei­den Demos sei «aus­drück­lich erwün­scht» .

Als Ver­anstal­ter wer­den die bekan­nten Neon­azis Chris­t­ian Worch (Ham­burg) und
Lars Käp­pler (Neckar­wes­t­heim) genan­nt. Als Red­ner ist unter anderem
Holo­caust-Leugn­er Gün­ter Deck­ert angekündigt. Als weit­er­er Red­ner soll
Gor­don Rein­holz aus Eber­swalde auftreten, der nach RUND­SCHAU-Infor­ma­tio­nen
auch die Recht­sex­trem­is­ten-Demon­stra­tion am 7. Dezem­ber des Vor­jahres in
Hoy­er­swer­da angemeldet hat­te. Damals waren etwa 80 Rechte auf­marschiert.

Polizeis­prech­er Berndt Fleis­ch­er bestätigte, dass es eine Voran­frage von
Worch für eine Demon­stra­tion in Cot­tbus gebe. Auch im Ord­nungsamt von
Hoy­er­swer­da liegt bere­its eine Anmel­dung für eine rechte Demon­stra­tion vor,
eben­falls von Worch. «Lei­der haben wir derzeit keine Hand­habe, die
Demon­stra­tion zu unterbinden» , sagte Rathaussprecherin Angela Schäfer. Im
ver­gan­genen Dezem­ber war die Stadt mit dem Ver­such, die Demo zu unterbinden,
vor Gericht gescheit­ert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Wie Ver­schwörungs­the­o­rien unser Denken bes­tim­men — Ver­anstal­tun­gen am 15. Okto­ber in Cot­tbus und am 22. Okto­ber in Pots­dam.
Bericht zur Kundge­bung am 13. Sep­tem­ber in Bernau anlässlich ein­er Abschiebung von zwei Men­schen aus Barn­im nach Pak­istan.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot