8. April 2008 · Quelle: Polizeibericht

Rechte Provokation

Zeu­gen informierten am 7. April gegen 18.40 Uhr, dass ihnen in der Lud­wigs­felder Rathausstraße eine Per­son ent­ge­gen gekom­men ist, die den „Hit­ler­gruß“ zeigte und dabei „Heil“ rief. Der 31-Jährige, welch­er die recht­sex­treme Hand­lung in der Öffentlichkeit began­gen hat­te, war erhe­blich alko­holisiert und wurde vor­läu­fig festgenom­men und nach sein­er Vernehmung am 8. April wieder ent­lassen. Gegen ihn wird eine Strafanzeige wegen der Ver­wen­dung von Kennze­ichen ver­fas­sungswidriger Organ­i­sa­tio­nen bear­beit­et.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Im Land Bran­den­burg gibt es eine Vielzahl an Erin­nerungsstät­ten, Gedenkstät­ten und Frieden­höfen, die an die Befreiung von Ortschaften und Konzen­tra­tions- bzw. Außen­lager erin­nern. Mit dem 8. Mai jährt sich der Tag der Befreiung vom NS.
INFORIOT – Knapp 200 Per­so­n­en beteiligten sich am 02. Feb­ru­ar an Protesten gegen den Lan­desparteitag der Alter­na­tive für Deutsch­land (AfD) in Rangs­dorf. Über zwei Tage sollen hier die Lis­ten­plätze 29–40 zur kom­menden Land­tagswahl vergeben wer­den.
Anlässlich des erneuten Lan­desparteitages der AfD Bran­den­burg (am 02.02.2019) im See­ho­tel Rangs­dorf, geht auch die Demo unter dem Mot­to „ Gesicht zeigen gegen Recht­sruck“ in eine zweite Runde. Los geht es um 12:30 am Bahn­hof Rangs­dorf.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot