7. April 2008 · Quelle: Polizeibericht

Rechte Schmierereien auf Bolzplatz

Ins­ge­samt 17 Schmier­ereien mit rechtem Inhalt auf einem Bolz­platz in der Wald­stadt II wur­den am Son­ntag­mit­tag bei der Polizei zur Anzeige gebracht. Eine 62-Jährige Berliner­in hat­te die Beschädi­gung gegen 13.30 Uhr im Caputher Heuweg fest­gestellt und gemeldet. Es han­delt sich dabei um unter­schiedliche Schriftzüge sowie Zeichen und Sym­bole, darunter u. a. auch mehrere Hak­enkreuze. Die Schmier­ereien sind weiß und sil­ber und bis zu 3 x 2 Meter groß. Beschmiert wur­den eine Treppe und zwei Sprungschanzen sowie Balustraden.

Die Polizei fragt: Wer hat die unbekan­nten Täter beim Beschmieren des Bolz­platzes beobachtet? Wer kann Angaben zu den Per­so­n­en machen? Hin­weise bitte an die Polizei­wache Pots­dam-Mitte Tele­fon 0331/ 5508–1224 bis 1226 oder jede andere Polizei­di­en­st­stelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Pots­dam – Unter dem Mot­to „SOS an den EU-Außen­gren­zen! Pots­dam – ein sicher­er Hafen!?“ laden Ini­tia­tiv­en anlässlich des „Tag des Flüchtlings“ am 27.09.2019 zu einem Aktion­stag ein.
Im Gedenken an Micha tre­f­fen wir uns am Sam­stag den 31. August 2019 zu ein­er Gedenkkundge­bung um 17 Uhr am Stein der Inter­na­tionalen Brigaden „Tre­ff­punkt Freizeit“ in Pots­dam.
Pots­dam — Unter dem Mot­to “Wer schweigt, stimmt zu. Gegen Recht­sruck und für eine sol­i­darische Gesellschaft” zog ein bunter Zug antifaschis­tis­ch­er Kräfte vom Babels­berg­er Luther­platz durch Zen­trum Ost bis zum Platz der Ein­heit in der Pots­damer Innen­stadt.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot