21. April 2005 · Quelle: MAZ

Rechte Schmierereien in der Waldstadt

(20.04.05) POTSDAM Mehrere Bürg­er informierten am Dien­stag­mor­gen das Ord­nungsamt und die
Polizei über umfan­gre­iche Schmier­ereien in Wald­stadt II. In der Nacht zu
Dien­stag hat­ten unbekan­nte Täter im gesamten Wohnge­bi­et Trafo­häuschen, Müll-
und Klei­der­con­tain­er sowie eine Wan­derkarte und den Geh- und Rad­weg im
Bere­ich ein­er Straßen­bahn­hal­testelle mit recht­en Sym­bol­en beschmiert.
Darunter waren neben Hak­enkreuzen und SS-Runen auch diverse Schriftzüge. Die
Polizei hat die Ermit­tlun­gen zum Ver­dacht des Ver­wen­dens von Zeichen
ver­fas­sungswidriger Organ­i­sa­tio­nen aufgenom­men.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Was ist denn da los? Warum beset­zen diese Chaoten schon wieder ein Haus?
Der Flüchtlingsrat Bran­den­burg, Jugendliche ohne Gren­zen und die Flüchtlings­ber­atung des Ev. Kirchenkreis­es Oberes Havel­land kri­tisieren die Unter­bringungspoli­tik im Land­kreis Ober­hav­el.
PRO ASYL und Flüchtlingsrat Bran­den­burg fordern: Ein­satz für die Rechte von Flüchtlin­gen bedeutet klare Kante gegen Recht­sradikalis­mus und Ras­sis­mus

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot