20. April 2005 · Quelle: MOZ

Rechte Störer nur kurz in Gewahrsam

Seelow (ir/MOZ) Die elf recht­sradikalen Pro­voka­teure, die am Sam­stag von der
Polizei in Gewahrsam genom­men wor­den waren, weil sie mas­siv ver­sucht hatten,
die Feier­lichkeit­en anlässlich des 60. Jahrestages der Schlacht um die
Seelow­er Höhen zu stören, waren am Sam­stagabend wieder auf freiem Fuß. “Die
Inge­wahrsam­nahme erfol­gte zur Gefahren­ab­wehr, also um weit­ere Störaktionen
zu ver­hin­dern. Als die Gedenkver­anstal­tun­gen zu Ende und die Beschuldigten
ver­nom­men waren, wur­den sie frei gelassen”, erk­lärte Thomas Wilde, Sprecher
des Polizei-Schutzbere­ichs. Ob gegen die vor­wiegend aus Märkisch-Oderland
stam­menden jun­gen Män­ner Anklage erhoben wird, entschei­de der Staatsanwalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Kuners­dorf — Pressemit­teilung anlässlich des Welt­flüchtlingstags in Sol­i­dar­ität mit den geflüchteten Men­schen in Kuners­dorf in Märkisch-Oder­land, ver­lassen in einem ehe­ma­li­gen Sow­jet-Mil­itär­lager mit­ten im Wald, ohne Tele­fon und Internetanschluss.
Wriezen — Am 16.Juni 2021 ver­sam­melten sich erst­ma­lig seit dem Beginn der regelmäßi­gen AfD-Kundge­bun­gen auf dem Wriezen­er Mark­platz 50 Gegendemonstrant_innen, um der AfD laut und gut gelaunt etwas ent­ge­gen zu setzen.
Die Beratungsstelle für Opfer rechter Gewalt ist Teil des Alter­na­tiv­en Jugend­pro­jek­tes 1260 e.V.. Wir sind seit vie­len Jahren in der Region aktiv und haben gestern unsere Chronik rechter Vor­fälle in Märkisch-Oder­land veröffentlicht.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot