5. Juli 2004 · Quelle: Tagesspiegel

Rechte verletzen Polizisten

WITTSTOCK/UECKERMÜNDE dpa/epd Mehrere junge Män­ner aus der recht­en Szene haben in Witt­stock zwei Polizis­ten teils schw­er ver­let­zt. Gegen einen 21-Jähri­gen erg­ing Haft­be­fehl, teilte die Polizei gestern mit. Die Recht­en
hat­ten sich Fre­itagabend gewehrt, als die Beamten wegen Ruhe stören­den Lärms auf einem Tankstel­len­gelände gegen eine Gruppe von etwa 20 Per­so­n­en ein­schrit­ten. Die Polizis­ten nah­men 11 Per­so­n­en vorüberge­hend fest. Gegen drei ein­schlägig bekan­nte Män­ner war Haft­be­fehl beantragt wor­den, zwei von ihnen wur­den jedoch wieder freige­lassen. Bei einem “Fest der Mit­men­schlichkeit” haben Sam­stag in Ueck­er­münde rund 50 Mit­glieder der “Bürg­er für Inte­gra­tion, Rechtsstaatlichkeit und Demokratie” gegen einen
Auf­marsch von Recht­sex­trem­is­ten protestiert. Am Mit­tag ver­sam­melten sich nach Polizeiangaben rund 150 Anhänger der recht­en Szene, um gegen ein neues Asyl­heim zu demon­stri­eren. Das Fest solle ein Zeichen gegen die “Atmo­sphäre
der Ein­schüchterung” set­zen, sagte BI-Sprech­er Pfar­rer Hans Lücke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Anti­semitismus Tötet — Gestern wie Heute. Neu­rup­pin mah­nt und gedenkt der Opfer von Anti­semitismus und Ras­sis­mus
Heute ist Anne Frank Tag! Am 12. Juni 2019, dem Geburt­stag von Anne Frank, engagierten sich auch zahlre­iche Schulen gegen Ras­sis­mus — Schulen für Courage, für eine demokratis­che Gesellschaft ohne Anti­semitismus und Ras­sis­mus.
Vom 31.05.–09.06. befand sich die Rotzfreche Asphaltkul­tur auf „Antifrak­tour“ durch Meck­len­burg-Vor­pom­mern und Bran­den­burg. Das Ziel war es, soziale Missstände sicht­bar zu machen, und regionale Aktivist*Innen zu unter­stützen.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot