2. April 2002 · Quelle: berliner morgenpost | berliner zeitung

Rechtsextreme Feier aufgelöst

berlin­er mor­gen­post:

Recht­sex­treme Feier aufgelöst

dpa Rathenow — In Rathenow (Kreis Havel­land) ist in der Nacht zum Mon­tag eine Feier von der Polizei aufgelöst wor­den. Die 15 Jugendlichen, die um ein Lager­feuer ver­sam­melt waren, lärmten und riefen «Sieg Heil», wie die Oranien­burg­er Polizei mit­teilte. Ein 21-Jähriger wurde vorüberge­hend in Gewahrsam genom­men.

berlin­er zeitung:

Platzver­weis für rechte Pro­voka­teure

Die Polizei ermit­telt gegen eine Gruppe Jugendlich­er in Rathenow wegen Ver­wen­dens von Kennze­ichen ver­fas­sungswidriger Organ­i­sa­tio­nen. Die zwölf Frauen und Män­ner im Alter zwis­chen 15 und 23 Jahren hat­ten am Son­ntagabend um ein Lager­feuer in der Kleinen Walde­marstraße herum gesessen, als aus der Gruppe her­aus laut “Sieg Heil” gerufen wurde, sagte ein Polizeis­prech­er am Mon­tag. Als die Beamten die Gruppe auf­forderte, den Platz zu ver­lassen, wider­set­zte sich ein 21-Jähriger. Er wurde vorüberge­hend in Gewahrsam genom­men und am Mon­tag­mor­gen wieder freige­lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Wohin führt der Ruck nach rechts? Am 05.06. lud die Gedenkstätte Sach­sen­hausen zur Diskus­sion darüber, wie Erin­nerungskul­tur in Zeit­en des Recht­srucks lebendig bleiben kann.
INFORIOT — Vom 30. 05.–1.06. wollen sich Rock­er der Vere­ini­gun­gen „Sons of Future / Nomads“ aus Zehdenick und der „Bur­gun­den“ aus Schwedt/Oder zu ein­er zweitäti­gen „Vatertagsver­längerung“ tre­f­fen.
Im Land Bran­den­burg gibt es eine Vielzahl an Erin­nerungsstät­ten, Gedenkstät­ten und Frieden­höfen, die an die Befreiung von Ortschaften und Konzen­tra­tions- bzw. Außen­lager erin­nern. Mit dem 8. Mai jährt sich der Tag der Befreiung vom NS.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot