16. Mai 2003 · Quelle: MOZ

Rechtsextreme Musik-CD verboten

Pots­dam (ddp-lbg). Auf Antrag Bran­den­burgs kommt eine CD mit rechtsextremen
Songs der Gruppe «Sol­diers of Free­dom» auf den Index. Die Bundesprüfstelle
für jugendge­fährdende Schriften und Medi­en­in­halte hat den Ver­bot­santrag des
Pots­damer Bil­dungsmin­is­teri­ums vom Novem­ber 2002 jet­zt bestätigt, sagte ein
Min­is­teri­umssprech­er am Freitag. 

Die CD mit dem Titel «White Rock Rocks the World» hat­te unter anderem zum
nationalen Wider­stadt aufgerufen, um Deutsch­land frei von «Zeck­en» zu machen.
In einem anderen Lied wurde gefordert, Europa «weiß» zu hal­ten. Auch die
übri­gen Songs der CD vertreten recht­sex­treme Weltanschauungen. 

Jugend­min­is­ter Stef­fen Reiche (SPD) betonte, der Schutz der Jugend gegen
recht­sex­treme Ein­flüsse aus Inter­net und Musik bleibe ein Arbeitsschwerpunkt.
Unter­stützt werde deshalb die Tätigkeit der Internet-Plattform
www.jugendschutz.net. Diese habe sich als bun­desweite Anlauf­stelle für Internet-Nutzer
bewährt, die jugendge­fährdende Inhalte im Inter­net melden wollen. Allein im
ver­gan­gen Jahr wur­den 2250 jugend­schutzrel­e­vante Seit­en neu erfasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Pots­dam — Die Demon­stra­tion am 3.1. richtet sich gegen eine Coro­n­apoli­tik die Prof­it­in­ter­essen vor effek­tiv­er Pan­demiebekämp­fung stellt und gegen die Proteste von Coronaleugner*innen, Nazis und Ver­schwörungs­gläu­bi­gen am Montagabend. 
Am let­zten Mon­tag waren in Pots­dam über 700 Men­schen auf der Straße, ohne sich und andere vor dem Coro­n­avirus zu schützen. Unter den Teilnehmer*innen waren nicht Spaziergänger*innen, son­dern Coronaleugner*innen, Verschwörungs-ideolog*innen.
Anlässlich des “Inter­na­tionalen Tages der Migrant:innen” und in Anlehnung an die Kam­pagne #Grue­nes­Licht­Fuer­Auf­nahme rufen die  Ini­tia­tiv­en “Women in Exile”, “Pots­dam Kon­voi” und die “See­brücke  Pots­dam” zu ein­er Demon­stra­tion auf.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot