7. August 2004 · Quelle: MAZ

Rechtsstaatliche Offensive” nicht zugelassen

Die Direk­tkan­di­dat­en in den vier mit­telmärkischen Wahlkreisen ste­hen jet­zt fest

POTSDAM-LAND Die Wahlauss­chüsse des Land­kreis­es Pots­dam-Mit­tel­mark haben am
Don­ner­stagabend über die Zulas­sung der Wahlvorschläge zur Land­tagswahl am
19. Sep­tem­ber entsch­ieden. Zur Debat­te standen die Wahlkreise 16, 18, 19 und
20, wie Kreiswahllei­t­erin Eve­line Vogel gestern der MAZ sagte. 

Bis auf eine Nominierung sind alle Wahlvorschläge akzep­tiert wor­den. Nicht
zuge­lassen wurde ein Kan­di­dat für den Wahlkreis 19, den die “Partei
Rechtsstaatliche Offen­sive” ins Ren­nen schick­en wollte. Bis zum Ablauf der
Ein­re­ichungs­frist am 2. August hat­te er die vorgeschriebe­nen 100
Unter­stützung­sun­ter­schriften nicht abgegeben. 

Ins­ge­samt treten in den vier Wahlkreisen 30 Direk­tkan­di­dat­en an, darunter
ein Einzel­be­wer­ber. Die Kan­di­dat­en gehören neun Parteien bzw. Wählergruppen
an. Im Einzel­nen sind nominiert: 

Wahlkreis 16 (Ämter Beet­zsee, Wuster­witz, Ziesar und die Gemein­den Groß
Kreutz (Hav­el), Kloster Lehnin und die Stadt­teile Plaue und Gör­den der
kre­is­freien Stadt Bran­den­burg): Andreas Kuh­n­ert (SPD), Knut Große (CDU),
Bernd Lach­mann (PDS), Mar­tin Köh­ler (Bündnis90/Die Grü­nen), Hans-Joachim
Gap­pert (FDP), Man­fred Friedrich (Allianz Unab­hängiger Bürg­er — Brandenburg
e.V., AUB), Mar­i­ja Urbanc (Graue) und Peter Möller (Ja zu Bran­den­burg, JA). 

Wahlkreis 18 (Belzig, Beelitz, Wiesen­burg, Niemegk, Treuen­bri­et­zen, Brück,
Sed­din­er See): Gün­ter Baaske (SPD), Dieter Braune (CDU), Astrit Rabinowitsch
(PDS), Elke Sei­del (Bündnis90/Die Grü­nen), Andreas Grone­meier (FDP), Herbert
Grüneberg (Allianz freier Wäh­ler, AfW), Niko­laus Metz (AUB), Frank Baier
(Graue), Mario Gen­th (JA) und Karl-Ernst Schüler (Einzel­be­wer­ber).

Wahlkreis 19 (Werder, Michen­dorf, Schwielowsee, Stadt­teile Fahrland, Groß
Glienicke, Uetz-Paaren, Neu Fahrland, Mar­quardt und Satzko­rn der kreisfreien
Stadt Pots­dam): Susanne Melior (SPD), Sask­ia Funck (CDU), Andreas Bernig
(PDS), Joachim Gessinger (Bündnis90/Die Grü­nen), Heiko Hüller (FDP) und
Wolf­gang Kroll (AfW).

Wahlkreis 20 (Tel­tow, Klein­mach­now, Stahns­dorf, Nuthetal): Jens Klocksin
(SPD), Jörg Schön­bohm (CDU), Klaus-Jür­gen War­nick (PDS), Cor­nelia Behm
(Bündnis90/Die Grü­nen), Hans-Peter Goetz (FDP) und Willy Ull­mann (AfW).

In den vier Wahlkreisen leben mehr als 181 000 Wahlberechtigte, die ihre
Erst­stimme den Direk­tkan­di­dat­en geben kön­nen. Mit der Zweitstimme
entschei­den sie sich für eine Partei oder Vereinigung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Beiträge aus der Region

Die heuti­gen Veröf­fentlichun­gen von Frag­Den­Staat, rbb und dem ARD-Poli­tik­magazin Kon­traste führen vor Augen, zu welchen frag­würdi­gen Mit­teln das Bran­den­burg­er Innen­min­is­teri­um greift, um den Bau eines  Abschiebezen­trums am BER durchzusetzen.
Save the Date: Das JWD Camp ist wieder da. Wie immer gibt es: Work­shops, Ver­net­zung, Kino, Konz­erte und vieles mehr.
Staubige, stick­ige Luft, ein küh­les Bier in der Hand, neben dir deine Lieblings­men­schen — weißt du noch, wie sich das anfühlt? Die Vor­freude ist spür­bar – wer ver­misst es nicht? 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot