18. Dezember 2017 · Quelle: de.indymedia

Redaktionssitz von Compact geoutet

In Falkensee befindet sich der bislang geheim gehaltene Redaktionssitz des extrem rechten Magazins „Compact“. Die Abgeschiedenheit des Wohnviertels Waldheim bot dem hier lebenden Chefredakteur Jürgen Elsässer seit April 2016 ein ideales Versteck.

Im bran­den­bur­gis­chen Falkensee befind­et sich der bis­lang geheim gehal­tene Redak­tion­ssitz des extrem recht­en Mag­a­zins „Com­pact“. Die Abgeschieden­heit des Wohn­vier­tels Wald­heim bot dem hier leben­den Chefredak­teur Jür­gen Elsäss­er seit April 2016 ein ide­ales Ver­steck.
Das Mag­a­zin Com­pact um seinen Chefredak­teur Jür­gen Elsäss­er ist eine der wichtig­sten Pub­lika­tio­nen der extremen Recht­en in Deutsch­land. Das Heft gibt selb­st an, monatlich 80.000 Exem­plare zu verkaufen. Im Heft und auf den jährlichen Com­pact-Kon­feren­zen, zulet­zt Ende Novem­ber in Leipzig, kom­men der völkische Flügel der AfD, die recht­sex­treme Iden­titäre Bewe­gung und Pegi­da zusam­men. Elsässers Com­pact leis­tet dabei einen zen­tralen Beitrag zur Radikalisierung: Ein Son­der­heft wid­mete sich jüngst der Forderung nach Freilas­sung der NSU-Ter­ror­istin Beate Zschäpe.
Am Son­nta­gnach­mit­tag wur­den die Anwohner­In­nen über ihren recht­sex­tremen Nach­barn informiert. Eine Demon­stra­tion führte durch die Sied­lung zu dem unschein­baren Ein­fam­i­lien­haus, am Hirschsprung 84. Anwohner­In­nen schlossen sich spon­tan an.
Der hier unterge­brachte Redak­tion­ssitz wurde mit einem Riesen-Pin markiert. Papier­flieger aus Seit­en des recht­en Het­z­magazins flo­gen dutzend­fach in den Garten.
Es gibt kein ruhiges Hin­ter­land!
Wir kom­men wieder!
Video der Aktion: https://www.youtube.com/watch?v=ae4YpDhZwIU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Ein bun­desweites anti­ras­sis­tis­ches Bündnis von We’ll Come Unit­ed und
mehr als 40 Organ­i­sa­tio­nen, Ini­tia­tiv­en und Grup­pen ruft unter dem Mot­to „Unit­ed against Racism – Für eine Gesellschaft der Vie­len!“ auf zu dezen­tralen Aktion­sta­gen.
Nach ver­suchtem „Sturm auf den Reich­stag“ in Berlin: Havel­ländis­ch­er Aktivist der „Jun­gen Alter­na­tive“ soll laut der neu-recht­en Pub­lika­tion „Junge Frei­heit“ gestern aus der Jugen­dor­gan­i­sa­tion der AfD aus­ge­treten sein.
Work­shops, Ausstel­lun­gen, Filmvor­führung und eine Buch­le­sung mit Man­ja Präkels (“Als ich mit Hitler Schnap­skirschen aß”) wer­den vom 06. — 19. Sep­tem­ber 2020 in Werder geboten.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot