31. Oktober 2002 · Quelle: berliner zeitung

Richstein für Einführung elektronischer Fußfessel

Jus­tizmin­is­terin Bar­bara Rich­stein (CDU) hat sich für die bun­desweite Ein­führung ein­er elek­tro­n­is­chen Fußfes­sel bei Kleinkrim­inellen aus­ge­sprochen. “Ein der­ar­tiger Ein­satz wäre sin­nvoll, weil zur Ver­mei­dung von kurzen Haft­strafen Män­ner und Frauen dann nicht aus ihrem sozialen Umfeld geris­sen wür­den”, sagte die Min­is­terin dem “Berlin­er Kuri­er”. Die Ergeb­nisse des hes­sis­chen Ver­suchs seien pos­i­tiv. Fußfes­seln seien bil­liger als ein Haft­platz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Cot­tbus — Im Kampf gegen die Bedeu­tungslosigkeit gibt sich die NPD als Küm­mer­er. Mit ein­er Art Bürg­er­wehr streifen Aktivis­ten durch die Stadt. Die Aktio­nen sor­gen für Befrem­den.
INFORIOT – Som­mer, Sonne, Camp­ing! Hier­mit präsen­tieren wir die vierte Aus­gabe des Infori­ot Fes­ti­val-Guide für Bran­den­burg.
INFORIOT Mit ein­er neuen Kam­pagne will die NPD in Bran­den­burg die Frei­willige Feuer­wehr ‘unter­wan­dern’. Auf ihrer Face­book-Seite fordert die NPD ihre Anhän­gerIn­nen und Sym­pa­thisan­tInnen auf, sich aktiv in den Frei­willi­gen Feuer­wehren des Lan­des zu engagieren. Mit der Kam­pagne erhofft sich die Recht­saußen-Partei eine Ver­tiefung regionaler Ver­ankerung und Akzep­tanz in diesem äußerst ange­se­henen Bere­ich des Ehre­namts.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot