19. Mai 2009 · Quelle: gegenrede.info

Roots Germania

Wall­mow — Fre­itagabend let­zter Woche hat­te der Dor­fkrug in Wall­mow reich­lich erwarteten und uner­warteten Besuch. Weit über 50 Wall­mow­erIn­nen waren gekom­men, um sich den Film „Roots Ger­ma­nia“ von Mo Asumang anzuschauen und hin­ter­her darüber mit der Filmemacherin zu disku­tieren und gle­ichzeit­ig die eigene Sit­u­a­tion in Wall­mow zu reflek­tieren.

Kommt ihr auch zum Film, die Glatzen sind schon da!“ Diese SMS erre­ichte „gegenrede.info“ an diesem Abend. Ange­lockt durch eine pro­voka­tive Über­schrift in der Pren­zlauer Zeitung „Nazi-Streifen und Diskus­sion­s­abend“ warteten die recht­en Jugendlichen vor und in der Kneipe auf den Auftritt von Mo Asumang.

gegenrede.info“ kam nicht. Dafür kamen die Fre­unde und Helfer von der mobilen Ein­satz­gruppe gegen Gewalt und Aus­län­der­feindlichkeit (Mega), die auch Zeitung gele­sen hat­ten und ließen erst gar keine Unklarheit­en aufkom­men welchen Ver­lauf der Filmabend nehmen kön­nte. Dementsprechend verg­ing den recht­en Gesellen die Lust aufs Stre­it­ge­spräch, und sie beschränk­ten ihren Aufen­thalt auf die Schankstube, was von eini­gen Teil­nehmern der Ver­anstal­tung ern­sthaft bedauert wurde.

In ihrer heuti­gen Aus­gabe entschuldigt sich die Redak­tion der Pren­zlauer Zeitung für ihre inhaltlich unko­r­rek­te Verk­nap­pung der Über­schrift bei der Vorankündi­gung der Ver­anstal­tung am 8. Mai.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Infori­ot — Zum “Tag der Deutschen Ein­heiT” ruft „Der III. Weg“ zu ein­er großen Demon­stra­tion nach Berlin-Hohen­schön­hausen. Ganz vorne mit dabei wer­den Neon­azis aus Bran­den­burg sein.
Die Ini­tia­tive für einen Gedenko­rt ehe­ma­liges KZ Uck­er­mark e.V. arbeit­et daran, die Geschichte des ehe­ma­li­gen Jugend­konzen­tra­tionslagers zu erforschen, Kon­takt zu Über­leben­den und ihren Ange­höri­gen zu suchen und zu erhal­ten und auf dem Gelände einen würdi­gen Gedenko­rt zu gestal­ten. Ein Teil dieser Arbeit sind jährlich stat­tfind­ende Bau- und Begeg­nungscamps.
Am Sam­stag den 20.06.2020, also diesen Sam­stag, wird in Tem­plin eine Demon­stra­tion der AfD stat­tfind­en. Wie auch schon im Mai in Pren­zlau wird dabei nichts weit­er als rechte Het­ze propagiert. Wir sagen Nein!

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot