25. April 2002 · Quelle: Ein Bernauer / Inforiot

Schill Out auch in Bernau

der bernauer und ex-cdu-ler dirk wess­lau ist die num­mer 2 der schill-partei in bran­den­burg. dementsprechend ruehrig ver­sucht er den auf­bau dieser recht­sradikalen partei in bran­den­burg voranzutreiben. nach­dem neulich seine infover­anstal­tung in forst in einem desaster ende­tet ver­suchte er nun sein glueck in sein­er heimat­stadt bernau. etwa 10 inter­essierte hat­ten sich bere­its in ein­er gast­staette einge­fun­den, als dann nach und nach 25–30 linke jugendliche auf­taucht­en. sich an die katas­tro­phe von forst erin­nernd, ver­suchte er sich damit her­auszure­den, das es sich um eine pri­vatver­anstal­tung han­dele. als er dann den wirt her­bei­holte um uns des platzes zu ver­weisen, erkan­nte dieser den ernst der lage und ver­wies die schill-ver­anstal­tung gle­ich mit. er haette mit poli­tik nichts am hut und keinen bock auf stress und einge­wor­fene fen­ster­scheiben. nach langer diskus­sion fuegten sich die schill-juenger und ver­legten ihr tre­f­fen in das pri­vathaus des her­rn wess­lau. diejeni­gen schill-anhaenger die ein wenig zu spaet kamen, fan­den nur noch eine leere gast­staette vor und ver­liessen unver­richtigter dinge die lokali­taet. das wird her­rn wess­lau hof­fentlich eine lehre sein. wir dulden in bernau keine naziaktivitaeten. 

in diesem sinne sei hier noch an die 1. mai-demo in bernau erin­nert. auf­takt 9 uhr bahn­hofsvor­platz, nach der demo fahren wir dann gemein­sam nach berlin die nazis aergern.

Dieser Bericht kommt von www.indymedia.de. Näch­ste Sta­tion der Schill-Partei in Bran­den­burg: Kolzen­burg
.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Am 12. und 13. Feb­ru­ar wurde im Rah­men eines antifaschis­tis­chen Gedenkens Farid Guen­doul, der vor 22 Jahren von Neon­azis ermordet wurde, gedacht.
2020 war für das „Barn­im für alle“-Netzwerk ein sehr aktion­sre­ich­es Jahr, trotz Coro­na – oder auch ger­ade weil die Pan­demie einige Prob­leme noch offen­sichtlich­er macht. Vor allem mit dem Bürger*innen-Asyl kon­nten wir 2020 min­destens 23 Men­schen helfen, ihre Abschiebung zu verhindern.
Trotz der weltweit­en Covid19-Pan­demie Abschiebe­flüge zu organ­isieren ist unver­ant­wortlich. Die Ini­tia­tive “Barn­im für alle” fordert vom Land­kreis einen sofor­ti­gen Abschiebestopp.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot