18. Mai 2005 · Quelle: MAZ

Schläger gefasst

(17.05.05)Potsdam — Wegen Kör­per­ver­let­zung und Ver­wen­den von Kennze­ichen ver­fas­sungswidriger
Organ­i­sa­tio­nen ermit­telt die Polizei gegen einen 24-jähri­gen Pots­damer, der
am Sonnabend­früh in der Berlin­er Vorstadt gestellt wurde. Während ein­er
Ver­anstal­tung in der Schiff­bauer­gasse war es gegen 4.30 Uhr zu einem Stre­it
des alko­holisierten 24-Jähri­gen mit einem 26 Jahre alten Pots­damer gekom­men.
Dabei skandierte der Tatverdächtige den Hit­ler­gruß und schlug im weit­eren
Ver­lauf der Auseinan­der­set­zung dem Geschädigten mit der Faust ins Gesicht.
Der Pots­damer, der dabei leicht ver­let­zt wurde, ver­ständigte Ange­hörige des
Sicher­heitsper­son­als, die den Täter fes­thiel­ten und den ein­tr­e­f­fend­en
Polizeibeamten über­gaben. Ein Atemalko­holtest ergab bei dem 24-Jähri­gen 1,34
Promille. Er wurde ins Polizeige­wahrsam gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Pots­dam – Unter dem Mot­to „SOS an den EU-Außen­gren­zen! Pots­dam – ein sicher­er Hafen!?“ laden Ini­tia­tiv­en anlässlich des „Tag des Flüchtlings“ am 27.09.2019 zu einem Aktion­stag ein.
Im Gedenken an Micha tre­f­fen wir uns am Sam­stag den 31. August 2019 zu ein­er Gedenkkundge­bung um 17 Uhr am Stein der Inter­na­tionalen Brigaden „Tre­ff­punkt Freizeit“ in Pots­dam.
Pots­dam — Unter dem Mot­to “Wer schweigt, stimmt zu. Gegen Recht­sruck und für eine sol­i­darische Gesellschaft” zog ein bunter Zug antifaschis­tis­ch­er Kräfte vom Babels­berg­er Luther­platz durch Zen­trum Ost bis zum Platz der Ein­heit in der Pots­damer Innen­stadt.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot