2. Juli 2004 · Quelle: MOZ

Schmiereinen am Poetensteig

(MOZ, 01.07.) Unbekan­nte haben in der Nacht zum Mittwoch mehrere Fen­stescheiben ein­er Gast­stätte im Poet­en­steig eingeschla­gen. An ein­er der Wände wurde mit Farbe
der Schriftzug: “Kein Raum für Neon­azis ange­bracht”. Ein durchgestrich­enes Hak­enkreuz befand sich daneben. Die Summe, welche der Inhab­er der Gast­stätte zur Besei­t­i­gung des Schadens auf­brin­gen muss beträgt etwa 4000 Euro.
Ver­mut­lich­er Tat-Hin­ter­grund: In der Gast­stätte hat­te am 25. Juni eine genehmigte Ver­anstal­tung der NPD stattge­fun­den, während der zwei Reifen des Autos eines ehe­ma­li­gen NPD-Funk­tionärs zer­stochen wur­den. Jet­zt sucht die
Polizei des Geschehens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot