3. Juli 2010 · Quelle: Antifaschistische Aktion Bernau

Schneller als gedacht – KMOB löst sich selber auf

Auflösung nach Hausdurchsuchungen, Manschnow abgesagt

Nach den gestri­gen Haus­durch­suchun­gen bei Mit­gliedern und Sym­pa­thisan­ten der Kam­er­ad­schaft Märkisch Oder Barn­im (KMOB) in Märkisch Oder­land, Barn­im, Oder-Spree und Frank­furt Oder, befürchteten die Aktivis­ten offen­bar ein Ver­bot ihrer Organ­i­sa­tion. In eini­gen Presse­bericht­en wurde dies angedeutet [siehe Infori­ot und Bran­den­burg Naz­ifrei]. Um dem Ver­bot zuvor zu kom­men, verkün­dete die KMOB heute ihre Auflö­sung. Ähn­lich agierte der Märkisch Heimatschutz (MHS) im Jahr 2006: Die Kam­er­ad­schaft hat­te sich auf Grund eines dro­hen­den Ver­bots selb­st für aufgelöst erklärt.

Im gle­ichen Atemzug verkün­dete die KMOB, das Ver­wen­den ihres Logos und ihre Klei­dung sei anderen unter­sagt. „Wer trotz dieser aus­drück­lichen War­nung zuwider han­delt, muss von uns als Spal­ter oder VS ange­se­hen wer­den, der unsere Bewe­gung weit­er schädi­gen will.“, mah­n­ten die Kam­er­aden in ihre Auflösungerklärung.

Für ihren Demon­stra­tions-Marathon, den sie am 10. Juli offiziell been­den woll­ten, bedeutet dies nun einen vorzeit­i­gen Abbruch. Sie kündigten an, die angemeldete Demon­stra­tion in Man­schnow abzumelden.

Unab­hängig eines realen Ver­bots hat­te sich die Kam­er­ad­schaft in den ver­gan­genen Wochen selb­st ins Abseits kat­a­pul­tiert. Von ihrem 7 angekündigten Demon­stra­tio­nen fand nur eine real statt. In Bernau, Eber­swalde und Straus­berg hat­te das Bünd­nis Bran­den­burg Naz­ifrei die Nazi­aufmärsche durch Block­aden ver­hin­dert. In Joachim­sthal und Biesen­thal sagte die KMOB frühzeit­ig ab, offen­bar völ­lig über­fordert. Auch in der Kam­er­ad­schaft­szene sinkt die Unter­stützung nach und nach. Man­gel­nde Organ­isierungs­fähigkeit, fehlende Inhalte und rein­er Aktion­is­mus hat­ten maßge­blich zum Scheit­ern ihrer Aktio­nen und der Kamer­schaft selb­st beigetragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

province con­traire – Die Europawahlen schlu­gen ein, und das hart. Vorher erfol­gre­ich ver­drängt, zeigten die Wahlergeb­nisse was wed­er sein soll, noch sein darf. Das Gemisch, welch­es sich deutsche Linke nen­nt, ist über­rascht, schock­iert und alarmiert. 
Cot­tbus — Im Kampf gegen die Bedeu­tungslosigkeit gibt sich die NPD als Küm­mer­er. Mit ein­er Art Bürg­er­wehr streifen Aktivis­ten durch die Stadt. Die Aktio­nen sor­gen für Befremden.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot