27. November 2005 · Quelle: PNN

Schönbohm erhält deutsch-italienischen Preis

Für seine mil­itärische und poli­tis­che Kar­riere zeich­net die Vere­ini­gung für deutsch-ital­ienis­che Fre­und­schaft Bran­den­burgs Innen­min­is­ter Jörg Schön­bohm (CDU) mit dem “Capo-Circeo” -Preis aus.

Schön­bohm habe in sein­er Zeit als Staatssekretär im Vertei­di­gungsmin­is­teri­um “mit Tat­en bewiesen, wie man ein Volk vere­inen kann”, heißt es in der Begrün­dung. Schön­bohm war als Staatssekretär an der Vere­ini­gung der Nationalen Volk­sarmee mit der Bun­deswehr beteiligt.

Der Preis werde auch für Schön­bohms Poli­tik als Innense­n­a­tor in Berlin und bran­den­bur­gis­ch­er Innen­min­is­ter ver­liehen, hieß es. Schön­bohm habe den Bürg­ern Sta­bil­ität und Sicher­heit garantiert.

Die Ver­lei­hung find­et am Sam­stag auf dem Kapi­tol in Rom statt, teilte das Min­is­teri­um am Fre­itag mit.

In der Ver­gan­gen­heit hat­ten unter anderem der frühere Bun­deskan­zler Hel­mut Kohl und Frankre­ichs Ex-Präsi­dent Valéry Gis­card d´Estaing die Ausze­ich­nung erhal­ten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot