18. Juni 2005 · Quelle: RBB online

Schönbohm will “rechte Musik” bekämpfen

Bran­den­burgs Innen­min­is­ter Jörg Schön­bohm hat bun­desweit ver­stärk­te Anstren­gun­gen im Kampf gegen die Ver­bre­itung recht­sex­trem­istis­ch­er Musik gefordert. 

Schön­bohm sagte am Don­ner­stag in Pots­dam: „Wir müssen bei der Bekämp­fung des Recht­sex­trem­is­mus alle zur Ver­fü­gung ste­hen­den Möglichkeit­en voll auss­chöpfen. Dazu gehört auch die Indizierung von CDs mit recht­sex­trem­istis­ch­er Musik nach dem Jugendschutzgesetz”. 

Bran­den­burg ist nach Angaben des Innen­min­is­ters in Deutsch­land “mit Abstand führend” bei der Indizierung von Medi­en mit recht­sex­tremen Inhal­ten. Im ver­gan­genen Jahr habe das Lan­deskrim­i­nalamt (LKA) bei der Bun­de­sprüf­stelle für jugendge­fährdende Medi­en 79 Anträge zum Ver­bre­itungsstopp gestellt, sagte der Min­is­ter. Darunter seien 77 Musik-CDs gewe­sen. Lediglich in drei Fällen seien die Anträge ablehnt wor­den. Im laufend­en Jahr seien bere­its wieder 25 Anträge gestellt worden. 

Titel, die auf die Indexliste kom­men, dür­fen nicht gehan­delt oder ange­boten und dür­fen Kindern und Jugendlichen nicht zugänglich gemacht wer­den. Schön­bohm. sagte: “Die recht­sex­trem­istis­chen Rat­ten­fänger set­zen die Has­s­musik gezielt ein, um Jugendliche dauer­haft für die recht­sex­trem­istis­che Szene zu ködern”. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Willkom­men zum Auf­takt der Bus­tour in Pots­dam am 21.07. um 11 Uhr vor  dem Bran­den­burg­er Land­tag (Steuben­platz) mit ein­er Kundge­bung. Macht  mit und unter­stützt den Kampf für Bewe­gungs­frei­heit, für die  Abschaf­fung aller Lager und gegen Rassismus.
Am 25. Juni wird der Bun­desrat über den Geset­zen­twurf zum Aus­län­derzen­tral­reg­is­ter abstim­men. Die Bun­deslän­der soll­ten ihn ablehnen. Denn die Sam­mel­wut deutsch­er Behör­den birgt Gefahren für Geflüchtete und ist daten­schutzrechtlich höchst fragwürdig.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot