8. November 2002 · Quelle: märkische allgemeine

Sieg Heil”-Rufe in Potsdam

In der Nacht zu Fre­itag kam es im Pots­damer Wohnge­bi­et Drewitz kurz nach Mit­ter­nacht zu “Heil Hitler”- und “Sieg Heil”-Rufen im Bere­ich der Bushal­testelle Kon­rad-Wolf-Allee. Ein­satzkräfte der Polizei stell­ten vor Ort drei Per­so­n­en, die dem äußeren Erschei­n­ungs­bild nach der recht­en Szene zuzuord­nen sind, fest. Zwei 22- und 19-jährige junge Män­ner sowie ein 16-jähriger Jugendlich­er aus Pots­dam und dem Land­kreis Pots­dam-Mit­tel­mark wur­den in Gewahrsam genom­men. Die Män­ner standen erhe­blich unter Alko­hole­in­fluss. Es wur­den Anzeigen aufgenom­men. Der 22- und 19-Jährige sind bere­its ein­schlägig polizeibekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Weil die Ver­hält­nisse immer noch so sind, wie sie sind, bleibt uns
nichts anderes übrig…
Wir — einige Aktivist*innen aus Pots­dam — haben eine neue linke,
antikap­i­tal­is­tis­che Gruppe namens “polar” gegründet
Land set­zt falsche Pri­or­itäten bei der Beratung von Geflüchteten in der Erstaufnahmeeinrichtung
Im Innenauss­chuss des Bran­den­burg­er Land­tags ste­ht im Zuge der
Haushaltsver­hand­lun­gen die unab­hängige Geflüchteten­ber­atung in der Erstauf­nah­meein­rich­tung zur Disposition. 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot