16. November 2007 · Quelle: redok.de

Sklave der Juden”

(Redok, 15.11.07) Barn­im. In einem “Nationalen Net­z­tage­buch” demon­stri­ert ein NPD-Funk­tionär, wie man bere­its Vorschulkinder zu Frem­den­hass und anti­semi­tis­chem Wahn erzieht. Erk­lären kann der Mann einem Fün­fjähri­gen zwar seinen Ras­sis­mus nicht, aber “schön wenn es schon die Kle­in­sten ver­ste­hen”, meint der Mann.

“Türken sind Scheiße”, begin­nt der Kleine am Sand­kas­ten, denn Mut­ti bekommt keine Arbeit, weil “die für weniger arbeit­en”. Im Vater-Sohn-Dia­log erk­lärt der Ältere, dass “die Türkische Frau” nichts dafür kann, weil sie “halt nur ein Sklave” ist. Was ist ein Sklave?

Orig­inal­ton “Nationales Netztagebuch”:

Papa….was isn ein Sklave?

Ein Sklave ist zum Beispiel die Frau Merkel…

…die mit den komis­chen Haaren?

Ja..genau die….

Wieso will die denn ein Sklave sein?…

Ich…..na ja…die kann eben nicht anders….weil die muss das machen was die Juden wollen…..

Wieso?

Weiß ich auch nich….die ist eben doof…. (wie soll man das einem 5jährigen erklären?)

Also wie die Türken?

Ich… ja genau so…

Papa…ich möchte kein Türke sein…die sind doof…

Das “Nationale Net­z­tage­buch” wird seit eini­gen Monat­en vom NPD-Kreisvor­sitzen­den Barnim/Uckermark, dem 41-jähri­gen Handw­erksmeis­ter Mike Sandow, betrieben. Er hat das Blog unter das Mot­to gestellt “Wenn Lüge Wahrheit ist wird Aufk­lärung zur Pflicht”. Zur “Aufk­lärung” von Fün­fjähri­gen gehört offen­bar für die NPD, dass Frau Merkel “machen muss, was die Juden wollen”. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

400 Men­schen haben am Son­ntag in Eber­swalde gegen das ungerechte Asyl­sys­tem und den struk­turellen Ras­sis­mus in Deutsch­land demonstriert.
400 Men­schen haben heute in Eber­swalde gegen das ungerechte Asyl­sys­tem und den struk­turellen Ras­sis­mus in Deutsch­land demon­stri­ert. Der 21.03. ist der inter­na­tionale Tag gegen Ras­sis­mus – trau­riger Anlass an diesem Tag war der Tod von Salah Tayyar.
Die Gruppe „Barn­im für alle!” ruft unter dem Mot­to „Wir sind alle Salah!” auf zu zwei Kundge­bun­gen am Inter­na­tionalen Tag gegen Ras­sis­mus, Son­ntag, 21.3.21, um 13 Uhr Eber­swalde Hbf und um 15 Uhr in der Sen­ften­berg­er Str. im Bran­den­bur­gis­chen Viertel

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot