19. April 2006 · Quelle: Indymedia

Soli-Aktion für Ernyas M. (Potsdam)

(kar­la schmitz) am 18. april fand in barcelona eine kleine soli-aktion fuer ernyas m. statt, der zwei tage zuvor in pots­dam von neon­azis ueber­fall­en wurde und seit dem im koma liegt. 

da es uns nicht moeglich war an der demon­stra­tion in pots­dam teilzunehmen, woll­ten wir im rah­men unser­er moeglichkeit­en ein kleines zeichen der sol­i­dar­i­taet set­zen. im anschluss an die aktion schlossen sich einige squa­terin­nen an und hin­gen das transar­ent an ihr haus. 

/// pots­dam // 16.04.06 ///
sick of racism
it´s time to act! 


Den voll­ständi­gen Artikel mit Fotos gibt´s hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

[Reboot]: Kolumbi­en-Soli-Tour 2022, 6. Mai – Pots­dam Nowawes | Großbeeren­straße 5 | 19:00 Uhr
Vor einem hal­ben Jahr been­dete die deutsche Bun­desregierung die  Evakuierungs­flüge aus Afghanistan. Hun­derte, wenn nicht tausende  Men­schen wurde ein Leben in Sicher­heit ver­wehrt. Die Sank­tio­nen  stoppten nicht die Taliban.
Ab Mittwoch gilt in Pots­dam für ungeimpfte Per­so­n­en eine Aus­gangssperre zwis­chen 22.00 und 6.00 Uhr. Dem­nach dür­fen nicht geimpfte Per­so­n­en das Haus dann nur noch „in gewichti­gen Aus­nah­me­fällen“ ver­lassen, etwa zum Auf­suchen der Arbeitsstätte.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot