26. März 2005 · Quelle: BM

Spendensammler für Garnisonkirche kündigt Mitarbeit

Pots­dam — Die Tra­di­tion­s­ge­mein­schaft Pots­damer Glock­en­spiel (TPG) hat die
Arbeit für den Wieder­auf­bau der Pots­damer Gar­nisonkirche aufgekündigt. Der
Vor­sitzende des Vere­ins, Max Klaar, teilte mit, er habe Oberbürgermeister
Jann Jakobs (SPD) informiert. Als Grund nan­nte er Unstim­migkeit­en zum
Nutzungskonzept. Nach Infor­ma­tio­nen der Homepage
“www.garnisonkirche-potsdam.de” hat die TPG “nach eige­nen Angaben 5,5
Mil­lio­nen Euro für den Wieder­auf­bau der Pots­damer Gar­nisonkirche gesammelt”.
“Derzeit ist der Vere­in nicht bere­it, diese Mit­tel zur Ver­fü­gung zu
stellen”, heißt es dort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

09. Novem­ber 19.00 Uhr am Mah­n­mal für die Opfer des Faschis­mus in Potsdam
Aufruf zur Demo und Gedenkkundge­bung anlässlich des 10. Jahrestag der “NSU”-Selbstenttarnung am 04.11.21 ab 17 Uhr in Potsdam

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot