20. August 2008 · Quelle: Internetwache

Sprayer gefasst

Burg — Fünf Jugendliche wur­den während ihrer Sprühak­tion an einen Viehwa­gen Mon­tagvor­mit­tag in der Wen­denkönigstraße durch Mitar­beit­er der geschädigten Fir­ma auf frisch­er Tat gestellt. Sie hat­ten in bun­ten Far­ben Buch­staben aufge­sprüht. Bei den weit­eren Ermit­tlun­gen stellte sich her­aus, dass diese Jugendlichen zu ein­er Gruppe gehören, die ins­ge­samt 12 Per­so­n­en stark waren. Sie stam­men alle aus Berlin. Bei ein­er Durch­suchung auf frei­williger Basis stellte die Polizei ins­ge­samt 60 Farb­sprüh­dosen fest und beschlagnahmte diese. Es bleibt zu hof­fen, dass diese Gruppe ihren Urlaub nicht dazu nutzt, den Spree­wald und ins­beson­dere Burg mit ihren Schmier­ereien noch ” schön­er” macht als er ohne­hin schon ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Berlin/Brandenburg — Am Abend des 2. Okto­ber 1990 über­fie­len Nazis und Rechte gezielt Linke, beset­zte Häuser, Migrant*innen und Vertragsarbeiter*innen und deren Woh­nun­gen. Das Recherche­p­ro­jekt doku­men­tiert auch Fälle aus Guben und Frank­furt (Oder).
In Fin­ster­walde gedacht­en Aktivist_innen der Befreiung Deutsch­lands vom Hitler­faschis­mus und stellen die Frage was es bedeutet, den 8. und 9. Mai zu gedenken. Außer­dem ist eine aus­führliche Gedenk­tour in Pla­nung.
Am Woch­enende wird es in der Lausitz Proteste des Aktions­bünd­nis “Ende Gelände” geben. Da es im Vor­feld mehrere Gewal­taufrufe gegen die Proteste gab, weist die Opfer­persper­spek­tive auf ihren Aufruf hin und bit­tet, das Beratungsange­bot zu ver­bre­it

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot