11. März 2004 · Quelle: MOZ

Stadtbrücke mit Farbbeuteln beworfen

Unbekan­nte haben in der Nacht zum Mittwoch den Gren­züber­gang Stadt­brücke mit
Farbbeuteln bewor­fen. Der Schaden wurde um kurz nach sechs Uhr bemerkt. Wie
Dieter Schulze, Press­esprech­er des Polizeiprä­sid­i­ums Frank­furt (Oder),
mit­teilte, wur­den die Fen­ster der Fußgänger-Aus­reis­espur getrof­fen.

Der oder die Täter war­fen grüne, gelbe und rote Farbbeu­tel gegen die
Fen­ster. BGS-Beamte haben unmit­tel­bar nach der Fest­stel­lung das Gelände im
Umfeld des Gren­züber­ganges abge­sucht, doch dabei wur­den wed­er verdächtige
Per­so­n­en noch irgendwelche Hin­weise gefun­den, teilte Clau­dia Skowronek,
Press­esprecherin des Bun­des­gren­zschutzamtes, mit.

Noch am Mittwochmit­tag wurde mit der Säu­berung begonnen. Zum Hin­ter­grund der
Tat kon­nte die Polizei keine Angaben machen. “Wir wis­sen nicht, ob die
Attacke einen poli­tis­chen Hin­ter­grund hat”, erläuterte Dieter Schulze. Die
Ermit­tlun­gen der Krim­i­nalpolizei dauern an.

Nach Angaben des Bun­des­gren­zschutzes passieren in bei­de Rich­tun­gen jeden Tag
durch­schnit­tlich 16 000 Reisende den Gren­züber­gang.

Die Stadt­brücke wird vom Zoll ver­wal­tet. Die Press­es­telle des Haupt­zol­lamtes
war am Mittwoch nicht für eine Stel­lung­nahme erre­ich­bar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Am Don­ner­stag tagte erst­mals seit Beginn der Coro­na-Pan­demie wieder die Stadtverord­neten­ver­samm­lung. Dort erk­lärte der AfD-Land­tagsab­ge­ord­nete Wilko Möller im Namen der AfD Frank­furt (Oder), dass der 8. Mai für ihn kein Tag der Befreiung ist.
In ein­er Pressemit­teilung erk­lärt der Land­kreis Pots­dam-Mit­tel­mark, dass sie erst­mals einen Geflüchteten im Aus­reisege­wahrsam am Flughafen Schöne­feld unter Zwangsquar­an­täne gestellt haben.
Wie sollte der Utopia e.V. — ein ehre­namtlich­er, von jun­gen Men­schen getra­gen­er, klein­er Vere­in — anlässlich der 75-jähri­gen Befreiung von der Vorherrschaft der Nationalsozialist*innen in Frank­furt (Oder) diese Pressemit­teilung begin­nen? Als erstes mit einem kurzen „Danke!

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot