17. April 2004 · Quelle: MAZ

Steigender Gesprächsbedarf

(MAZ, 15.04., Thomas Wachs) BRÜCK Die Struk­turen rechter Grup­pen, deren Erken­nungsmerk­male und Präsenz
in der Region waren in der vorigen Woche The­ma einer
Infor­ma­tionsver­anstal­tung im Brück­er Amtsgebäude.Eingeladen hat­te die Jugend­ko­or­di­na­torin des Amtes Brück, Wenke Hanack, dazu Gemein­de­v­ertreter, Lehrer und Bürg­er­meis­ter der einzel­nen Orte aus dem Amts­bere­ich. “Sie
zeigten sich über­aus inter­essiert und ver­ant­wor­tungsvoll”, sagte Frauke Pos­tel vom Mobilen Beratung­steam — Tol­er­antes Bran­den­burg (MBT).

Sie hat­te gemein­sam mit ein­er Kol­le­gin das Sem­i­nar durchge­führt. Nach ihrem Ein­druck fehle auch im Raum Brück all­ge­mein bei den poli­tisch agierenden
Per­so­n­en nicht das Bewusst­sein über die Gefahren, die von rechtsorientierten
Jugendlichen aus­ge­hen. Doch gebe es auch dort einen starken Bedarf an
Infor­ma­tio­nen zum Umgang mit der­ar­ti­gen Tendenzen. 

Die Gespräch­srunde soll dem­nächst fort­ge­set­zt wer­den, weil beim ersten
Ter­min längst nicht alle Aspek­te des The­mas erörtert wer­den konnten,
berichtet Wenke Hanack. Sie hat­te das Tre­f­fen bere­its für Dezem­ber geplant.
Durch den Bran­dan­schlag vom 6. Feb­ru­ar auf das von einem Türken betriebene
Imbiss­lokal an der Brück­er Bahn­hof­s­traße erhielt die Runde nun allerdings
ein beson­deres Gewicht. 

Nach Erken­nt­nis­sen des MBT struk­turi­ert sich die rechte Szene in der Region
vor allme um einen harten Kern von Anhängern der so genan­nten Preußischen
Aktions­front in Belzig, die von ehe­ma­li­gen Mit­gliedern der rechtsgerichteten
NPD ins Leben gerufen wor­den war. Ihr gehören zir­ka 20 Mit­glieder an.
Sym­pa­thisan­ten find­en sich im Umland vor allem in Brück und Ziesar, erzählt
Frauke Pos­tel. Sie und ihre Kol­le­gen vom MBT begleit­en unter anderem die
Arbeit des Belziger Forums gegen Recht­sex­trem­is­mus und Gewalt. 

Das Beratung­steam ste­ht Kom­mu­nalpoli­tik­ern, Lehrern Kirchge­mein­den, sowie
Vere­inen, Ver­bän­den, Bürg­erini­tia­tiv­en und allen inter­essierten Bürgern
ständig als Ansprech­part­ner zur Ver­fü­gung. Das MBT arbeit­et seit 1999 in
sechs Region­al­büros im Auf­trag der Landesregierung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Der Runde Tisch Asyl und Migra­tion Pots­dam-Mit­tel­mark ist ein bürg­er­schaftlich­er Zusam­men­schluss von Men­schen mit Flüchtlingser­fahrung, ehre­namtlichen Unterstützer*innen, Arbeitgeber*innen und Träger-Vertreter*innen.
Infori­ot — Zum “Tag der Deutschen Ein­heiT” ruft „Der III. Weg“ zu ein­er großen Demon­stra­tion nach Berlin-Hohen­schön­hausen. Ganz vorne mit dabei wer­den Neon­azis aus Bran­den­burg sein. 
Am 29.07.2020 demon­stri­erten Bewohner*innen auf dem Gelände der Sam­melun­terkun­ft in Stahns­dorf, um die Öffentlichkeit auf ihre des­o­late Sit­u­a­tion aufmerk­sam zu machen. 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot