26. Mai 2003 · Quelle: MAZ

Steine gegens Flüchtlingsheim

Der Polizei wurde am Sam­stag gegen 20:42 Uhr über Notruf mit­geteilt, daß
mehrere Per­so­n­en das Gebäude des
Asyl­heims Flämingstraße mit Steinen bew­er­fen. Sofort einge­set­zte Beamte
kon­nten im Gleis­bere­ich hin­ter dem Heim 4 Jugendlichen stellen. Gegen sie erg­ing
eine Anzeige wegen gemein­schädlich­er Sachbeschädi­gung. Nach erfol­gter
Beschuldigten­vernehmung wur­den sie an ihre Eltern übergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

5.–12. August in Brück: Anar­chis­tis­ches Som­mer­camp
Im Land Bran­den­burg gibt es eine Vielzahl an Erin­nerungsstät­ten, Gedenkstät­ten und Frieden­höfen, die an die Befreiung von Ortschaften und Konzen­tra­tions- bzw. Außen­lager erin­nern. Mit dem 8. Mai jährt sich der Tag der Befreiung vom NS.
Am 29.11.2018 berichtete die MAZ über eine NPD- Bürg­er­wehr in Bad Belzig. Als Belziger Forum e.V. gegen Recht­sex­trem­is­mus und Gewalt möcht­en wir hierzu Stel­lung beziehen.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot