15. Juli 2002 · Quelle: lausitzer rundschau

Stillgestanden! Der Minister kommt zur Visite

GUBEN. Bran­den­burgs Innen­min­is­ter Jörg Schön­bohm kommt am Mittwoch zu einem kurzen Arbeits­be­such in die Guben­er Polizei­wache. Er will sich über die Sit­u­a­tion in der Wache nach Inkraft­treten der Polizeire­form informieren. Der Per­son­albe­stand in der Wache war in den let­zten Monat­en deut­lich ver­jüngt wor­den. Beamte, die bish­er in Guben Dienst getan hat­ten, arbeit­en jet­zt in Forst, Eisen­hüt­ten­stadt oder Sprem­berg. Für sie kamen zahlre­iche junge Polizis­ten, zum Teil direkt von der Lan­despolizeis­chule. Den bish­er let­zten Besuch hat­te Jörg Schön­bohm der Guben­er Wache im Jan­u­ar vorigen Jahres abgestattet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Die Gast­stätte Ulmen­hof soll nicht erneut zum Tre­ff­punkt der AfD wer­den. Am 20.02. von 14 — 19 Uhr gibt es eine Kundge­bung für ein weltof­fenes Steinhöfel.
Am 12. und 13. Feb­ru­ar wurde im Rah­men eines antifaschis­tis­chen Gedenkens Farid Guen­doul, der vor 22 Jahren von Neon­azis ermordet wurde, gedacht.
Im Innenauss­chuss des Bran­den­burg­er Land­tages wurde gestern bekan­nt, dass in der ehe­ma­li­gen Haf­tanstalt in Eisen­hüt­ten­stadt auss­chließlich “Men­schen nicht-deutsch­er Herkun­ft” wegen Ver­stoßes gegen Quar­an­täne­maß­nah­men inhaftiert wor­den sind.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot