24. September 2003 · Quelle: Antirepressionsgruppe

Strafanzeigen gegen Polizeibeamte

Nach dem frag­würdi­gen Polizeiein­satz während des Stadt­festes am vor­let­zten Woch­enende in Rathenow wur­den inner­halb der ver­gan­genen Tage in mehreren Fällen Anzeige wegen Frei­heits­ber­aubung und Strafvere­it­elung gegen Beamte erstellt. 

So waren zum Beispiel mehrere Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren und ein 23-Jähriger von Polizis­ten der Lan­de­sein­satzein­heit LESE ohne Angabe von Grün­den in der Nähe des Stadt­festes am Fre­itag bzw. Sam­stag in
Gewahrsam genom­men wor­den, während hinge­gen Recht­sex­trem­is­ten offen, laut­stark ver­botene Parolen skandieren. Die Sicher­heit­skräfte schrit­ten dage­gen nicht ein. 

Wir fordern eine Über­prü­fung der Vor­würfe, die Ein­leitung von Ermit­tlungsver­fahren gegen die betr­e­f­fend­en Polizis­ten sowie die Ablö­sung des Rathenow­er Wachen­leit­ers Wolf­gang Wegwerth. 

Anti­re­pres­sion­s­gruppe Rathenow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

In Bies­dorf begin­nt der Zeltauf­bau, bewacht von “Ger­man Secu­ri­ty” aus Falkensee. Verbindung zu OK und Neon­aziszene, insb. zur mil­i­tan­ten Brud­er­schaft “Ham­mer­skins”, die auch den NSU unterstützte. 
An Woch­enende gelang es der Berlin­er AfD nach mehreren Ver­suchen ihren Lan­desparteitag abzuhal­ten. Auswe­ichen mussten sie dafür nach Bran­den­burg. Hier erwarteten den angereis­ten Delegierten ein laut­stark­er Protest.
Schluss mit Pony­hof! Aufruf zur Wut-Demon­stra­tion gegen den Berlin­er AfD-Lan­desparteitag in Schön­walde-Glien am 13. und 14. März 2021.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot