15. November 2005 · Quelle: SchülerInnengruppe

Strausberg: Direktor-Abschiedsfeier gestört

Straus­berg: Direk­tor-Abschieds­feier gestört

Am Mor­gen des Dien­stag feierte der bekan­nte kon­ser­v­a­tive Direk­tor Lutz Klin­nert des Straus­berg­er Theodor-Fontane-Gym­na­si­ums, seinen Abschied von den SchülerInnen.Ein dutzend Leute ver­sucht­en durch unter­schiedliche Meth­o­d­en, laut­starken Ein­fluss auf die Ver­anstal­tung auszuüben.

Lutz Klin­nert war seit 15 Jahren der Direk­tor des Gym­na­si­ums und ver­suchte sich mit Schnel­l­läufer­k­lassen (ab 5. Klasse auf´s Gym­na­si­um, Abschluss nach 12 Jahren) und Vorzeige-Leis­tungsträgerIn­nen wie Math­e­mathik-Olympiaden-Gewin­ner­In­nen im Land Bran­den­burg und auch bun­desweit zu pro­fil­ieren. Gelder kamen und die Schule wurde inner­halb und auf dem Gelände kom­plett mod­erni­sis­ert. Das neueste Boll­w­erk ist die Turn­halle auf dem ehe­ma­li­gen Hof. Klin­nert organ­isierte Poli­tik-Ver­anstal­tun­gen mit Jörg Schön­bohm und behar­rte auf sein­er Ord­nungswut, was sich an jenen aus­liess, die auf diese Ord­nung nie Lust hat­ten.
Am Mon­tag war sein let­zter Schul­t­ag und die Schü­lerIn­nen wur­den von den LehrerIn­nen und Schüler­sprecherIn­nen gezwun­gen, bei der Abschieds­feier mitzumachen.Im Musikun­ter­richt mussten die Schü­lerIn­nen zwei Lieder ler­nen die dann bei der Feier gesun­gen wur­den. Männliche Vertreter der 13. Klassen liefen in Anzug und Sakko herum und erweck­ten den Ein­druck, sie seien Body­guards von Lutz Klin­nert.
Die Abschlussrede war begleit­et von ein­er lär­menden Sirene und einem umgedichteten Lied.

Es sollt die Herzen der Schü­lerIn­nen weck­en:

(auf die Melodie der Inter­na­tionalen)

1. Stro­phe
Wacht auf Ver­dammt dieser Schule
die stets man noch zum Sin­gen zwingt
das Recht, die Schule zu bes­tim­men,
ist euch allein bes­timmt.

Refrain:
Schüler hört das Finale
Auf zur let­zten Tor­tur.
Zum Abschied gibt´s Ran­dale
für Klinnert´s Leis­tungss­chwur.

2. Stro­phe
Es ret­tet euch kein höheres Wesen,
kein Gott, Direk­tor, noch Tri­bun
euch aus dem Elend zu erlösen
kön­nt ihr nur sel­ber tun.

3. Stro­phe
Ihr Gym-. Real‑, und Hauptschulleute
Ihr seid die Masse und nicht klein
Autorität schiebt bei­seite
diese Welt muss EURE sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot