10. September 2004 · Quelle: MAZ

Täter rechtsradikaler Schmierereien ermittelt

Die Polizei kon­nte jet­zt zwei Jugendliche ermit­telt, die recht­sradikale
Zeichen und Parolen in einen Bus geschrieben hat­ten. Die Schmier­ereien
ent­standen am 22. Juni zwis­chen 16.55 Uhr und 17.45 Uhr während ein­er
Lin­ien­bus­fahrt von Neu­rup­pin nach Rheins­berg. Die Täter tru­gen mit
schwarz­er Farbe im hin­teren Innen­bere­ich des Busses an Fen­ster und
Verklei­dung u.a. den Schriftzug “Heil Hitler” sowie ein Hak­enkreuz auf.

Ein 17-Jähriger und ein 18-Jähriger, zwei Cousins aus Rheins­berg,
ges­tanden die Tat. Sie hat­ten vor und während der Bus­fahrt Alko­hol
getrunk­en.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Heute ist Anne Frank Tag! Am 12. Juni 2019, dem Geburt­stag von Anne Frank, engagierten sich auch zahlre­iche Schulen gegen Ras­sis­mus — Schulen für Courage, für eine demokratis­che Gesellschaft ohne Anti­semitismus und Ras­sis­mus.
Vom 31.05.–09.06. befand sich die Rotzfreche Asphaltkul­tur auf „Antifrak­tour“ durch Meck­len­burg-Vor­pom­mern und Bran­den­burg. Das Ziel war es, soziale Missstände sicht­bar zu machen, und regionale Aktivist*Innen zu unter­stützen.
Im Land Bran­den­burg gibt es eine Vielzahl an Erin­nerungsstät­ten, Gedenkstät­ten und Frieden­höfen, die an die Befreiung von Ortschaften und Konzen­tra­tions- bzw. Außen­lager erin­nern. Mit dem 8. Mai jährt sich der Tag der Befreiung vom NS.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot