18. März 2003 · Quelle: MOZ

Über 800 Frankfurter unterschrieben Antikriegs-Resolution

Frank­furt (Oder) (ddp-lbg). Eine Res­o­lu­tion gegen einen Irak-Krieg haben 835
Ein­wohn­er von Frank­furt (Oder) unter­schrieben. Die Liste wurde an
Bun­deskan­zler Ger­hard Schröder (SPD) über­sandt, sagte ein Stadt­sprech­er am Mon­tag. Die
Aktion war vom Stadt­par­la­ment ini­ti­iert wor­den, um den Frank­furter Wun­sch
nach ein­er friedlichen Lösung des Kon­flik­ts zu unter­stre­ichen. Lis­ten lagen in
den ver­gan­genen Wochen im Rathaus, bei den Stadtwerken und bei ver­schiede­nen
Ämtern aus. Kopi­en gehen in die US-Metro­pole Chica­go, deren Stadtverord­nete
eben­falls eine Antikriegs-Res­o­lu­tion ver­ab­schiedet hat­ten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Im Land Bran­den­burg gibt es eine Vielzahl an Erin­nerungsstät­ten, Gedenkstät­ten und Frieden­höfen, die an die Befreiung von Ortschaften und Konzen­tra­tions- bzw. Außen­lager erin­nern. Mit dem 8. Mai jährt sich der Tag der Befreiung vom NS.
Demon­stra­tion am 18.05. um 15 Uhr ab Frankfurt(Oder) Bahn­hof.
Für ein Ende des Wegschauens, Refugees Wel­come!
Wie die AfD ver­sucht, auf Kom­mu­nal- und Lan­desebene bürg­er­liche Poli­tik, Macht­streben und die nation­al­is­tis­che Wende zu vere­inen

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot