3. Mai 2002 · Quelle: berliner zeitung

Unbekannte brannten Döner-Imbiss nieder

Unbekan­nte bran­nten Dön­er-Imbiss nieder 

Erneut ist in der Prig­nitz ein Bran­dan­schlag auf einen Dön­er-Imbiss verübt wor­den. “Ein frem­den­feindlich­er Hin­ter­grund ist nicht aus­geschlossen”, sagte Polizeis­prech­er Rudi Son­ntag am Don­ner­stag. Der Dön­er­stand bran­nte voll­ständig nieder. Über den genauen Her­gang der Tat vom Dien­stagabend wollte Son­ntag aus ermit­tlungstak­tis­chen Grün­den keine Angaben machen. Die Ermit­tlun­gen hät­ten aber den Ver­dacht der Brand­s­tiftung ein­deutig bestätigt. Bere­its am 21. April war durch Brand­s­tiftung ein Dön­er-Imbiss in Wit­ten­berge (Prig­nitz) beschädigt worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Geflüchtete in Brandenburg/Havel machen Spon­tan-Kundge­bung vor der Aus­län­der­be­hörde. Sozialamt und DRK nehmen Gespräch­sange­bot an. Inte­gra­tions­beauf­tragte von Stadt und Land vor Ort.
Bran­den­burg an der Hav­el — Geflüchtete aus Bran­den­burg a.d. Hav­el wollen am 30. März unter dem Mot­to „Leben im Lager? Keinen Tag länger!” gegen ihre Lebens­be­din­gun­gen protestieren.
Am 27. März wollen sich erneut Querdenker_innen und anti­semi­tis­che Ver­schwörungs­gläu­bige in Bran­den­burg an der Hav­el tre­f­fen. Dage­gen formiert sich berit­er Gegenprotest.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot