7. Februar 2003 · Quelle: Opferperspektive

Urteilsverkündung im Prozess um Mordversuch an Mosambikaner

Die Jugend­strafkam­mer des Landgericht Pots­dam spricht am Dien­stag den 11. Feb­ru­ar 2003 um 15.00 Uhr das Urteil im Prozess zum Vor­wurf des ver­sucht­en Mordes an den
Schwarzafrikan­er Ali I.

Angeklagt sind vier Jugendliche und der 22-jährige Recht­sradikale David E. aus
Lud­wigs­felde. Sie haben am 4. August 2002 gemein­schaftlich den ehe­ma­li­gen
mosam­bikanis­chen Ver­tragsar­beit­er Ali I. zusam­mengeschla­gen und mis­shan­delt, dass er
sich in Lebens­ge­fahr befand.
In den fünf Prozessta­gen wurde die recht­sex­treme Moti­va­tion des Hauptbeschuldigten
David E. und einiger der jugendlichen Täter deut­lich. Sie ver­schleppten Ali I. in
ein Wald­stück nahe des Wald­sta­dion, dort trak­tierten sie ihr 38-jähriges Opfer
mehrere Stun­den lang.
Am ver­gan­genen Mittwoch wur­den die Plä­doy­ers gesprochen. Der Staat­san­walt förderte
Haft­strafen zwis­chen drei und zehnein­halb Jahren.

Opfer­per­spek­tive

Siehe auch

Mosam­bikan­er von Jugendlichen beraubt und ver­let­zt

(MAZ, 5.8.02)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

In diesem Jahr gab es erst­ma­lig zwei Gedenkver­anstal­tun­gen, um an die Schreck­en der Novem­ber­pogrome zu erin­nern.
Unter dem Titel „Improv for Future“ begann das 9. Pots­damer Improthe­ater Fes­ti­val.
Pots­dam – Podi­ums­diskus­sion und Kurz­film zu Utopi­en eines demokratis­chen Sozial­is­mus 1989 und 2019. Am 08.11. von 19:00 — 21:30 Uhr im frei­Land

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot