24. September 2007 · Quelle: Polizeibericht/MAZ

Vandalismus auf Schulhof

Der Haus­meis­ter ein­er Schule in der Pots­damer Allee informierte die Polizei Mon­tagvor­mit­tag über ein Hak­enkreuz auf dem Schul­hof und Van­dal­is­muss­chä­den an Gebäu­den. Vor Ort stell­ten die Beamten fest, dass Unbekan­nte über das Woch­enende auf ein­er Rasen­fläche ein unvoll­ständi­ges Hak­enkreuz ein­ger­itzt haben. Außer­dem legten die Täter Papi­er auf dem Boden zu einem Hak­enkreuz aus und zün­de­ten dieses an. Das Feuer ging selb­st­ständig aus.

Außer­dem zeigte der Haus­meis­ter den Beamten Beschädi­gun­gen an Schul­con­tain­ern und her­aus­ge­zo­gene Stark­strom­steck­er. In die Außen­wand der Sporthalle schlu­gen die Täter ein etwa fünf Zen­time­ter großes Loch. Mit einem Feuer­lösch­er besprüht­en sie eine Giebel­wand und vier Fen­ster. Die Höhe des Sach­schadens beträgt zir­ka 2.500 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Was ist denn da los? Warum beset­zen diese Chaoten schon wieder ein Haus?
Der Flüchtlingsrat Bran­den­burg, Jugendliche ohne Gren­zen und die Flüchtlings­ber­atung des Ev. Kirchenkreis­es Oberes Havel­land kri­tisieren die Unter­bringungspoli­tik im Land­kreis Ober­hav­el.
PRO ASYL und Flüchtlingsrat Bran­den­burg fordern: Ein­satz für die Rechte von Flüchtlin­gen bedeutet klare Kante gegen Recht­sradikalis­mus und Ras­sis­mus

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot