17. September 2002 · Quelle: märkische allgemeine

Verdacht des Hausfriedensbruchs in Ravensbrücke

Oberhavel/Ravensbrück — Am Fre­itag gegen 11.30 Uhr bracht­en unbekan­nte männliche Per­so­n­en zwei Wahlplakate der NPD auf dem Gelände der Mahn- und Gedenkstätte Ravens­brück an ein­er Straßen­later­ne an, die sich vor dem Kino­gebäude befind­et. Durch die Lei­t­erin der Gedenkstätte wurde Anzeige wegen Haus­friedens­bruchs erstat­tet. Im Ver­lauf der polizeilichen Ermit­tlun­gen wurde zunächst ein 21-jähriger Mann aus Gransee als ein­er der Beteiligten bekan­nt. Im Rah­men der Beschuldigten­vernehmungern ließ sich der 21-Jährige im Wesentlichen geständig ein. Dieser ist bere­its u.a. wegen des Ver­wen­dens von Kennze­ichen ver­fas­sungs­feindlich­er Organ­i­sa­tio­nen polizeilich in Erschei­n­ung getreten. Weit­er­hin kon­nte als zweit­er Täter ein eben­falls 21 Jahre alter Mann ermit­telt wer­den. Auf Anord­nung der Staat­san­waltschaft Neu­rup­pin wur­den bei bei­den Tatverdächti­gen Woh­nungs­durch­suchun­gen durchge­führt. Dabei wur­den u.a. diverse Schriften mit rechts gerichtetem Inhalt, eine Hak­enkreuz­fahne sowie zwei Schreckschuss­waf­fen sichergestellt und beschlagnahmt. Die Ermit­tlun­gen der Krim­i­nalpolizei Pots­dam dauern an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Am 25. Juni wird der Bun­desrat über den Geset­zen­twurf zum Aus­län­derzen­tral­reg­is­ter abstim­men. Die Bun­deslän­der soll­ten ihn ablehnen. Denn die Sam­mel­wut deutsch­er Behör­den birgt Gefahren für Geflüchtete und ist daten­schutzrechtlich höchst fragwürdig.
Im Rah­men der bun­desweit­en Aktion­stage der See­brücke „Wir kla­gen an! —  Men­schen­rechte sind #Unver­han­del­bar“ machen wir Krach gegen Fron­tex  und die Bundespolizei. 
Pots­dam — Die Patient:innen gegen die kap­i­tal­is­tis­che Lei­d­kul­tur werten die Demo “Sol­i­darische Zukun­ft statt Kap­i­tal­is­mus” aus und rufen dazu auf, bei den Pla­nun­gen der näch­sten Aktio­nen mitzumachen.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot