11. Februar 2003 · Quelle: Berliner Zeitung

Verein koordiniert Aktion “Schule ohne Rassismus”

POTSDAM. Die Regionale Arbeitsstelle für Aus­län­der­fra­gen, Jugen­dar­beit und
Schule koor­diniert ab sofort das Pro­jekt “Schule ohne Ras­sis­mus — Schule mit
Courage” in Bran­den­burg. Der Vere­in stellt Infor­ma­tion­s­ma­te­r­i­al zur
Ver­fü­gung und berät Schulen. Um den Titel “Schule ohne Ras­sis­mus” zu
erhal­ten, müssen 70 Prozent aller Schüler und Lehrer unter­schreiben, dass
sie aktiv gegen Ras­sis­mus und Diskri­m­inierung ein­treten. Zudem ist ein
promi­nen­ter Pate zu find­en und jährlich ein größeres Pro­jekt zu starten.
Bun­desweit tra­gen 145 Schulen den Titel, darunter fünf in Bran­den­burg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Mit unser­er heuti­gen Beset­zungsak­tion möcht­en wir auf einige Häuser aufmerk­sam machen, die entwed­er ihrem Ver­fall preis­gegeben wer­den oder die wieder ein­mal nicht nach Konzept son­dern nach Höch­st­ge­bot verkauft wer­den.
Am 17.05.2019 fand in Pots­dam die Fahrrad-Demo “Crit­i­cal Der­by Mass — den Nazis die Suppe ver­salzen!” statt. Die Route führte 150 bereifte Antifaschist*innen zu ver­schiede­nen Lokalen der Stadt, in denen sich die Pots­damer AfD und ihre Jugen­dor­gan­i­sa­tion JA zu Stammtis­chen und Vor­tragsver­anstal­tun­gen tre­f­fen.
Pots­dam — Flüchtlingsrat fordert die Bran­den­burg­er Lan­desregierung auf,
entsch­ieden gegen die destruk­tiv­en Geset­zesvorhaben der Bun­desregierung
Posi­tion zu beziehen

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot