23. November 2004 · Quelle: MAZ

Vereint im Kampf gegen Rechts

(MAZ, 22.11.) WILDAU / LUCKAU Nach der Land­tagswahl beri­eten an diesem Sonnabend im Kreis SPD und PDS auf
ihren Parteita­gen in Wildau und Luck­au erst­mals über das weit­ere poli­tis­che
Vorge­hen. Tur­nus­gemäß wur­den neue Parteivorstände gewählt.

Bei der SPD stellte sich der Bun­destagsab­ge­ord­nete Peter Danck­ert ohne
Gegenkan­di­dat erneut zur Wieder­wahl als Vor­sitzen­der des Unter­bezirks
Dahme-Spree­wald. Von den 73 Delegierten votierten 86 Prozent für ihn. Damit
erhielt der Recht­san­walt ein um fünf Prozent­punk­te besseres Ergeb­nis als
noch vor zwei Jahren. Eine faust­dicke Über­raschung gab es aber bei der Wahl
sein­er vier Stel­lvertreter. Für dieses Amt kan­di­dierten sechs Genossen,
wobei der Name Lehmann kein Glück brachte. So fiel die langjährige,
ehe­ma­lige Sozialdez­er­nentin des Kreis­es Sylvia Lehmann, die jet­zt in den
Land­tag ein­zog, durch. Das gle­iche Schick­sal ereilte auch den ein­sti­gen
Wildauer Gemein­de­vorste­her Gert Lehmann. Intern hieß es, dass die Genossen
Sylvia Lehmann dafür abstraften, dass sie “die Flucht in den Land­tag”
antrat. Zu Danck­erts Stel­lvertretern wur­den Anne ´Böttch­er, Ing­mar Bethke,
Elke Voigt und Man­fred Zöll­ner gewählt.

Bei der PDS vol­l­zog sich die intern bere­its seit Mai angekündigte Ablö­sung
an der Spitze des Kreisvor­standes. Als neuen Vor­sitzen­den wählten die 47
Delegierten ohne Gegen­stimme mit nur ein­er Enthal­tung den Zeesen­er Michael
Reimann. Der 46-jährige Poli­tologe, der als selb­st­ständi­ger
Unternehmens­ber­ater tätig ist, war bish­er PDS-Chef in Königs Wuster­hausen.
Reimann ist der jüng­ste Sohn des bekan­nten ehe­ma­li­gen KPD-Vor­sitzen­den Max
Reimann.

Als einzige Stel­lvertreterin wurde die Lehrerin und jet­zige
Land­tagsab­ge­ord­nete Karin Weber nominiert. Die 51-Jährige führte bish­er den
Kreisver­band. “Diese Auf­gabe ist so kräftezehrend, dass ich es für bess­er
halte, wenn es hier nach zwei Jahren einen Wech­sel gibt”, sagte sie.

Ein zen­trales The­ma bildete auf bei­den Parteita­gen die Auseinan­der­set­zung
mit der recht­en Gefahr. “Der Kampf gegen Rechts hat erst begonnen. Er erhält
durch den Zusam­men­schluss der braunen Batail­lone eine neue Dimen­sion”,
beschwor Danck­ert seine Genossen. Vor allem die Ortsvere­ine müssten sich
diesem The­ma stellen und dabei vor­dringlich das Gespräch mit der Jugend
suchen. Nach­drück­lich forderte er seine Parteifre­unde auf, jede Chance zur
Aufk­lärung über die braune Gefahr zu nutzen. Dabei soll­ten sie in die
Jugend­feuer­wehren, in die Klubs, die Schulen und Vere­ine gehen.

Eine bre­ite Front gegen Recht­sex­trem­is­mus und Frem­den­feindlichkeit will auch
die PDS schmieden. “Hier sind wir für jedes Bünd­nis offen”, bekun­dete der
neue Vor­sitzende. Dazu sei es notwendig, das Gespräch mit Men­schen aller
Weltan­schau­un­gen zu suchen. Die PDS müsse, so Reimann, in ihrem Engage­ment
gegen die braune Gefahr sowie für soziale Gerechtigkeit eine bre­ite
Massen­ba­sis in den Kom­munen find­en.

Von den Mon­tags­demon­stra­tio­nen gegen Hartz IV hat sich die Partei vor­erst
ver­ab­schiedet. Alter­na­tiv­en dazu soll jet­zt ein neuge­grün­detes “Sozial­fo­rum
Königs Wuster­hausen” entwick­eln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Am Woch­enende wird es in der Lausitz Proteste des Aktions­bünd­nis “Ende Gelände” geben. Da es im Vor­feld mehrere Gewal­taufrufe gegen die Proteste gab, weist die Opfer­persper­spek­tive auf ihren Aufruf hin und bit­tet, das Beratungsange­bot zu ver­bre­it
Anti­semitismus Tötet — Gestern wie Heute. Neu­rup­pin mah­nt und gedenkt der Opfer von Anti­semitismus und Ras­sis­mus
Zossen – Der AfD-Land­tagskan­di­dat Daniel von Lüt­zow aus dem Wahlkreis Tel­tow-Fläming III ist von Jörg Wanke vom zivilge­sellschaftlichen Aktions­bünd­nis Bran­den­burg zu ein­er Podi­ums­diskus­sion zur Land­tagswahl geladen.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot