18. März 2003 · Quelle: Opferperspektive

Verhandlung gegen zwei rechte Schläger

Am Mittwoch, den 19.03.03 wird vor dem Amts­gericht in Neu­rup­pin gegen zwei Schläger ver­han­delt, die der recht­en Szene Witt­stocks zuge­ord­net wer­den. Ihnen wird vorge­wor­fen am 18. Sep­tem­ber 02 einen aus Alge­rien stam­menden Flüchtling und dessen deutsche Fre­undin im Region­alzug von Wit­ten­berge nach Per­leberg zunächst ras­sis­tisch beschimpft zu haben. Auf dem Bahn­hof in Wit­ten­berge grif­f­en die bei­den Schläger den algerischen Flüchtling an. Sie schlu­gen ihn, ris­sen ihn zu Boden und trat­en mit Stiefeln auf Oberkör­p­er und Kopf des Mannes ein. Der Ange­grif­f­ene ver­lor für zwei bis drei Minuten das Bewusst­sein und musste sich später in ärztliche Behand­lung begeben.

Die Ver­hand­lung begin­nt um 9:15 Uhr im Saal 317 des Neu­rup­pin­er Amts­gerichts.
Siehe auch: Frem­den­feindlich­er Angriff in Per­leberg
(MAZ, 20.9.02) und Angriff auf Asyl­be­wer­ber in Per­leberg (MAZ, 14.10.02)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Heute ist Anne Frank Tag! Am 12. Juni 2019, dem Geburt­stag von Anne Frank, engagierten sich auch zahlre­iche Schulen gegen Ras­sis­mus — Schulen für Courage, für eine demokratis­che Gesellschaft ohne Anti­semitismus und Ras­sis­mus.
Vom 31.05.–09.06. befand sich die Rotzfreche Asphaltkul­tur auf „Antifrak­tour“ durch Meck­len­burg-Vor­pom­mern und Bran­den­burg. Das Ziel war es, soziale Missstände sicht­bar zu machen, und regionale Aktivist*Innen zu unter­stützen.
Im Land Bran­den­burg gibt es eine Vielzahl an Erin­nerungsstät­ten, Gedenkstät­ten und Frieden­höfen, die an die Befreiung von Ortschaften und Konzen­tra­tions- bzw. Außen­lager erin­nern. Mit dem 8. Mai jährt sich der Tag der Befreiung vom NS.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot