21. Juli 2005 · Quelle: Gendreck Weg

Verhütungsaktion gegen Genmais

Am 17. Juni 2005 fand in Glad­ow­shöhe bei Hohen­stein eine
“Ver­hü­tungsak­tion” statt. Anlass war — und ist — der Anbau von
gen­tech­nisch verän­dertem Mais auf dem Ack­er von Jörg Piprek. Es
beteiligten sich etwa 25 Per­so­n­en aus Klos­ter­dorf, Bernau, Straussberg,
Berlin und anderen Orten der Umgebung. 

Wir stülpten Plas­tik­tüten über etwa hun­dert Maispflanzen, um damit unser
Mis­strauen gegenüber der so genan­nten Koex­is­tenz [ökol­o­gis­ch­er,
kon­ven­tioneller und gen­tech­nisch verän­dert­er Sorten] zum Aus­druck zu
brin­gen. Wir wollen keines­falls, dass sich der Pollen des Mais´ sich auf
andere Pflanzen überträgt oder von anderen Organ­is­men, mit negativen
Fol­gen, aufgenom­men wird. 

Wir leg­en Wert darauf, dass dies eine rein gewalt­lose Aktion war, bei
der nichts zu Schaden gekom­men ist. Wir woll­ten auf die Risiken und
Neben­wirkun­gen von MON 810, dem von Piprek aus­ge­bracht­en und vom Konzern
“Mon­san­to” ver­triebe­nen Gen­mais, aufmerk­sam machen. 

Diese Aktion haben wir mit einem kleinen Pick­nick ver­bun­den, um den
Teil­nehmern einen regen Aus­tausch beim Kaf­fee zu gön­nen. Diese
Gele­gen­heit wurde rege genutzt, bis die Polizei kam, für eine gewisse
“Ungemütlichkeit” sorgte und damit alles beendete.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Save the Date: Das JWD Camp ist wieder da. Wie immer gibt es: Work­shops, Ver­net­zung, Kino, Konz­erte und vieles mehr.
Gemein­sam mit Bun­de­saußen­min­is­terin Annale­na Baer­bock, Bran­den­burgs Innen­min­is­ter Michael Stüb­gen und Olaf Jansen, Leit­er der Zen­tralen Aus­län­der­be­hörde, hat der Flüchtlingsrat Bran­den­burg heute die Erstauf­nah­meein­rich­tung in Eisen­hüt­ten­stadt besucht
Am let­zten Mon­tag ver­sam­melten sich 30 Men­schen vor der Eber­swalder Aus­län­der­be­hörde um gegen eine gefürchtete Abschiebung ein­er Eber­swalder Fam­i­lie nach Tschetsche­nien zu protestieren.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot