11. April 2008 · Quelle: Polizeibericht

Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

Im Haus­flur der Tem­plin, Strahl-Goder-Str.16 wurde durch unbekan­nte Täter eine Hak­enkreuz und eine SS Rune ange­bracht.

Die Sym­bole wur­den mit einem unbekan­nten Gegen­stand in die Tapete ein­ger­itzt.

Nach der Spuren­sicherung durch die Polizei wur­den die Zeichen durch den Haus­meis­ter ent­fer­nt.

Die Bürg­er wer­den nochmals darauf hingewiesen solche Fest­stel­lun­gen der Polizei zu melden, da solche Straftat­en mit allen Mit­teln der Polizei ver­fol­gt und geah­n­det wer­den.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Tem­plin — Antifaschist_innen rufen zum Gedenken und ein­er Demon­stra­tion am kom­menden Sam­stag und Son­ntag auf.
Anger­münde – Weltweit soll am 27. Jan­u­ar ein Screen­ing des Films „Shoah“ von Claude Lanz­mann stat­tfind­en. Anlässlich wer­den Auszüge aus dem Doku­men­tarfilm gezeigt und über Erin­nerung an den Nation­al­sozial­is­mus in Dtl. disku­tiert.
Cot­tbus — Was wird uns von 2019 in Erin­nerung bleiben? Für den Jahres­rück­blick befra­gen wir zivilge­sellschaftliche Ini­tia­tiv­en über die Sit­u­a­tion in ihrem Bun­des­land. Heute: Bran­den­burg mit dem Opfer­per­spek­tive e.V.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot