15. Juli 2004 · Quelle: MAZ

Völlig ausgebrannt

TREBBIN Der Dön­er-Imbiss in der Berlin­er Straße in Treb­bin ist voll­ständig aus­ge­bran­nt. Ein Zeuge teilte gestern gegen 1.30 Uhr über Notruf der Polizei mit, dass der Imbiss in voller Aus­dehnung bren­nt. Dies berichtete gestern
die Polizei. 

Wie die Polizei weit­er mit­teilte, ist die Bran­dur­sache noch unklar. “Nach ersten Erken­nt­nis­sen kann möglicher­weise ein tech­nis­ch­er Defekt nicht aus­geschlossen wer­den”, heißt es in ein­er Pressemit­teilung. Nach Angaben des Schutzbere­ichs Tel­tow-Fläming kon­nte der in Berlin wohn­hafte Betreiber des
Treb­bin­er Imbiss-Standes ver­ständigt werden. 

Bei dem Brand sind keine Per­so­n­en ver­let­zt wor­den. Zu dem durch das Feuer ent­stande­nen Schaden kon­nte die Polizei gestern noch kein­er­lei Angaben machen. Die Krim­i­nalpolizei hat unter­dessen die Ermit­tlun­gen zur Bran­dur­sache aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Szenebekan­nte Neon­azis haben in Stahns­dorf den Shoahleugn­er Hen­ry Hafen­may­er beerdigt. Das Begräb­nis wirft Fra­gen auf. Denn Hafen­may­ers Urne wurde in das his­torische Grab des deutsch-jüdis­chen Wis­senschaftlers Max Fried­laen­der gebettet. 
Rund um den 25. Jahrestag des ras­sis­tis­chen Angriffs auf Noël Mar­tin find­et vom 13.–19. Juni 2021 eine Aktionswoche gegen Ras­sis­mus in Blanken­felde-Mahlow statt. Viele unter­schiedliche Organ­i­sa­tio­nen sind daran beteiligt.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot