2. September 2003 · Quelle: MOZ

Wahlkampf: Eierwürfe gegen CDU-Zentrale

Die Zen­trale des CDU-Kreisver­ban­des ist am Wochende mit Eiern bewor­fen wor­den. Dies teilte gestern der Vor­sitzende Ste­fan Große Boy­mann mit. Die Täter hät­ten dei Eier
ziel­ge­nau gegen dreu Fen­ster der Geschäft­sräume im ersten Stock des Gebäudes an der Heil­bron­ner Straße gewor­fen. An der Ein­gangstür an der Rück­seite des Haus­es hin­ter­ließen sie meherer Aufkleber.Unter dem Slo­gan “Sollen unsere Kinder lachen oder strahlen”” zeigte ein­er der Stick­er ein Kind mit Gas­maske, zwei weit­ere tru­gen die Auf­schrift “Antifaschis­tis­che Aktion”.

Große Boy­mann, der von einem “Anschlag” sprach, kon­nte sich das Motiv nicht erk­lären. Aus­län­der­poli­tik spiele im Wahlkampf keine Rolle und die EU-Oster­weiterung
werde von der CDU begrüßt. “Das ist ein­fach eine Sauerei”, sagte er. “So set­zt man sich nicht auseinan­der, man kann doch disku­tieren”, erk­lärte die Geschäfts­führerin
Mar­ti­na Rüdi­ger. Sie erstat­tete Anzeige gegen Unbekan­nt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot